Satopanth 7.075 m Garhwal Himalaya

„Schneetrapez über der Gangesquelle“

Satopanth, Expedition in Indien, AMICAL alpin

Satopanth Gipfeltrapez (c) Dieter Porsche

Eine der eindrucksvollsten Regionen des indischen Himalayas befindet sich nördlich von Gangotri – der Garhwal Himal. Granitberge wie der Shivling, das indische Matterhorn, oder die drei Bhagirathis ragen hier in unmittelbarer Nachbarschaft in den Himmel. Aber auch ein großartiger Siebentausender: der 1947 von Schweizern erstbestiegene Satopanth. Das idyllische Basislager am Vasuki See garantiert beste Erholung.

 

Die wunderschöne und abwechslungsreiche Route über den Nordostgrat machen den Satopanth zusammen mit seinem interessanten landschaftlichen und kulturellen Umfeld nicht nur zu einer idealen Expedition sondern auch zu einem außergewöhnlichen Reiseerlebnis! 

UNSERE LEISTUNGEN

  • Organisation der gesamten Expedition
  • Besteigungsgenehmigung, inkl. aller Gebühren (IMF und    Govt. Fee) 
  • Erfahrener Expeditionsleiter von AMICAL alpin
  • Internationaler Flug Deutschland - Delhi und zurück, 23 kg Aufgabe-, 7 kg Handgepäck frei 
  • Abflug ab anderen Flughäfen auf Anfrage 
  • Rail und Fly gegen Aufpreis 58,00 Euro zubuchbar
  • Luftverkehrsabgabe und Flughafengebühren
  • Transfers, Besichtigungen laut Programm 
  • 5 x Hotel***(DZ, HP), 3 x Guesthouse (DZ, VP) 
  • 20 x Zelt (VP), in BC (EZ und HCs (DZ) 
  • Gepäcktransport ins BC und zurück 
  • (Tragtiere/Träger) 
  • Sirdar, Koch, Küchengehilfen im BC
  • Gesamte Basislagerausstattung 
  • (Mess-, Dusch-, Schlafzelt, etc.) 
  • Gesamte Hochlagerausstattung 
  • (Zelt, Kocher, gas, etc.) 
  • 1 Liegematte/TN
  • Gesamtes Fixier- und Sicherungsmaterial 

AMICAL - ZUSATZ - LEISTUNGEN – IHR PLUS

  • Gesamte Visumabwicklung inkl. Gebühren
  • Organisation von Luftfracht und Zollformalitäten (Zusatzkosten) 
  • 3 indische Climbing Sherpa inkl. Versicherung, Verpflegung, Honorar und Gipfelbonus 
  • 1 Liaison Officer
  • Einzelzelt im BC
  • Umweltfreundlicher Solarstrom im BC
  • Persönliches Funkgerät je TN
  • Satellitentelefon, Wetterbericht in BC und HCs
  • Umfangreiche Zusatzverpflegung in BC und HCs
  • Höhenmedizinische Überdruckkammer 
  • CERTEC Bag 
  • Notfallapotheke, Notfallsauerstoff, 
  • Pulsoxymeter in BC und HCs 
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
  • 1 AMCIAL alpin Präsent
  • 20 Expeditions-Grußpostkarten
  • Infotreff

VORAUSSETZUNGEN

Schlüsselstelle:

Kombinierte Steilflanke (50°, III UIAA) 

 

Vorerfahrung:

Solide Hochtourenerfahrung (Alpen), Höhenerfahrung 5.000/6.000 m 

 

Ein Tourenbericht der letzten Jahre muss der Anmeldung beigelegt werden. 

ANSPRUCHSVOLLE 7000er EXPEDITION


VORGESEHENER EXPEDITIONSVERLAUF

01. Tag: ABFLUG VON DEUTSCHLAND - mit Zwischenstopp. 

 

02. Tag: ANKUNFT IN DELHI - Abholung und Fahrt zum Hotel. 

Für den Expeditionsleiter Briefing bei der Indian Mountaineering 

Foundation, Sie unternehmen eine halbtägige Stadtbesichtigung Delhis. ÜB Hotel 

 

03. Tag: FAHRT NACH RISHIKESH - Abfahrt am frühen Morgen nach Rishikesh, das in ca. 230 km über Hardwar erreicht wird. Rishikesh liegt direkt am Ganges und ist eines der bedeutendsten religiösen Zentren für Gläubige Hindus. ÜB Hotel 

 

04. Tag: UTTARKASHI - Weitere 185 km führen nach Uttarkashi  (1.150 m). Nach der Ankunft treffen Sie Ihren Liason Officer, mit dem alle notwendigen Formalitäten abgewickelt werden. ÜB Hotel 

 

05. Tag: GANGOTRI - Noch einmal sind es 110 km im Bus über 

Ganganani, Harsil und Dabrani bis das Ende der Straße in Gangotri (3.050 m) erreicht ist. 2 x ÜB Guesthouse 

 

06. Tag: AKKLIMATISATIONSTAG GANGOTRI - Besichtigung eines Ashrams, des Shiva Tempels oder ein Spaziergang in der Umgebung Gangotris sind lohnender Zeitvertreib. 

 

07. Tag: ANMARSCHTREKKING  -Der erste Tag des Trekkingmarschs 

führt 14 km auf gutem Pfad nach Bhobjasa (3.800 m). Viele hinduistische Pilger begleiten Sie auf dem Weg dorthin – die Gangesquelle sollte jeder Gläubige einmal im Leben besucht haben. ÜB Zelt 

 

08. Tag: NANDANBAN - an der Quelle des Ganges, Gaumukh 

(„Kuhmaul“, 3.800 m), vorbei zum herrlich schön gelegenen Platz von Nandanban (4.500 m). Zuvor muss jedoch der Gangotri-Gletscher mit seiner Decke aus grobem Blockwerk und Schotter gequert werden, was zwar unschwierig, aber mühsam ist. ÜB Zelt 

 

09. Tag: BASISLAGER - Eine letzte, ca. 10 km lange Etappe führt Sie entlang des Chaturangi-Gletschers ins Basislager am Vasuki See (4.850 m). Bis hierher wird das gesamte Hauptgepäck von Trägern transportiert. ÜB Zelt 

10. bis 25. Tag: BASISLAGER/HOCHLAGER -Zur Besteigung des Satopanth stehen 16 Tage zur Verfügung. Gemeinsam mit den Climbing Sherpas werden, je nach Verhältnissen, zwei bis drei Hochlager eingerichtet. auf der Seitenmoräne, später auf schuttbedecktem Eis, wird der Kessel des Chaturangi-Gletschers durchschritten, an dessen Ende das erste Hochlager (C1 5.350 m) steht. Eine brüchige, kombinierte Steilstufe und weite Gletscherhänge führen hinauf in eine sanfte Einsattelung am Fuß des Nordost-Grates, idealer Standort für das zweite Hochlager (5.950 m). Sollten die Verhältnisse sehr gut sein, kann dieses auch höher errichtet (6.200 m) und auf ein drittes Lager verzichtet werden. Ein scharfer und exponierter Grat zieht wie eine Himmelsleiter zur 

Gipfelflanke empor, an deren Beginn üblicherweise das dritte Hochlager errichtet wird (C3 6.450 m). Eine nicht sehr steile (ca. 35 Grad), aber dafür lange Schneeflanke führt die letzten Meter auf den Gipfel, von dem Sie einen unvergleichlichen Rundblick auf das gesamte Garwhal Himalaya genießen können. ÜB Zelt 

 

26. Tag: ABREISE BIS BHOJBASA - Abbruch Basislager, und zurück bis Bhojbasa (3.800 m). ÜB Zelt 

 

27. Tag: GANGOTRI -Nachdem Gangotri (3.050 m) erreicht ist, geht es noch per Bus bis Utakashi. ÜB Guesthouse

 

28. Tag: RISHIKESH -Die letzte Zwischenstation auf dem Weg nach Delhi liegt in Rishikesh. ÜB Hotel 

 

29. Tag: DELHI -Fahrt nach Delhi und Debriefing bei der IMF. 

ÜB Hotel 

 

30. Tag: RESERVETAG -am Abend geht es zum Flughafen

 

31. Tag: HEIMFLUG UND ANKUNFT - in der Heimat, 

je nach Flugverbindung. 




EXPEDITIONSLEITER

Wird noch bekannt gegeben!

 



TERMINE

 

 

Wird noch bekannt gegeben!

PREIS

 

 

Wird noch bekannt gegeben!

DETAILAUSSCHREIBUNG

 

 

Folgt!



ICH BIN INTERESSIERT –  DETAILAUSSCHREIBUNG ANFORDERN!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN! 

AUF EXPEDITION GEHEN, SATOPANTH, BERGSCHULE, BERGSCHULE IM KLEINWALSERTAL, BERGSCHULE OBERSTDORF, ALPINSCHULE OBERSTDORF, ALPINSCHULE KLEINWALSERTAL, SEVEN SUMMITS, SEVEN SUMMITS BESTEIGEN, CARSTENSZ, CARSTENSZ PYRAMIDE, ELBRUS, ELBRUS BESTEIGEN, ELBRUS EXPEDITION, ELBRUS ÜBERSCHFREITUNG, GASHERBRUM II EXPEDITION, BERGSCHULE KLEINWALSERTAL, SHIVLING, INDIEN, MATTERHORN INDIENS, Satopanth, Satopanth Expedition, Satopanth 7.028 m