Pilotreise Portilo Range in Südamerika

Die Pilotreise Portillo Range und Vallecitos in der Region um Mendoza war ein voller Erfolg.

 

Abwechslungsreich, mit einigen Gipfelerfolgen und mit der Möglichkeit, Land und Leute etwas kennenzulernen, war für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Polizei lernten wir kennen. Mit dieser Ladung auf dem Auto landeten wir in jeder Kontrolle 😉

Nach schönen Klettereien mit etwas Wind akklimatisierten wir im Cajon de Arenales, das Refugio diente als Treffpunkt auch mit argentinischen Kletterern zum Kochen. In der Höhe konnten wir den Cerro Huarpe (5050m) überschreiten, die weiteren hohen Ziele blieben uns aufgrund von Wintereinbruch und Wind verwehrt. Der legendäre Malbec in einer „Weinerei“ auf dem Weg zurück nach Mendoza und das gute Essen dort versöhnten uns wieder. Auch in den Bergen rund um Vallecitos  war der Wind ein ständiger Begleiter. Trotzdem konnten die drei hohen Berge Cerro Rincon, Cerro Vallecitos und El Plata (mit 5990m der höchste der Kette) bestiegen werden. Normalerweise brauchen die Aspiranten dafür drei Anläufe, unsere Gruppe drei Tage. Im Refugio Ski y Montaña bekamen wir dafür den liebevollen Beinamen „Los Titanes“ Mit einem echten argentinischen Asado und gutem Rotwein ließen wir die Reise ausklingen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0