· 

Skitourenreise Kirgistan

Skitourenreise Kirgistan, Skitouren in Kirgistan, AMICAL alpin Skitouren in Kirgistan, Kirgsitan, Arslanbob, Suusmyr Tal

Skitouren in Kirgistan haben ihren eigenen und ganz besonderen Reiz. Nach einem unkomplizierten Flug über Moskau nach Osh, starten wir mit 3 Toyota Land Cruiser unsere Skitourenreise in Arslanbob, wo wir in einem kleinen aber feinen Hotel im Zentrum untergebracht sind. Am Nachmittag starten wir mit einer kleinen halbtägigen Eingehtour durch einen der größten natürlichen Kastanienwälder der Welt. In diesen lichten Hängen finden wir noch tollen Pulver und entscheiden uns für einen zweiten Aufstieg, um uns an die Schneequalität zu gewöhnen und zusammen mit unserem lokalen Guide noch einmal unsere Spitzkehrentechnik zu festigen.

 

Am nächsten Tag geht es auf einen 1.200 hm langen Aufstieg. Unsere Fahrer bringen uns an den Ausgangsort, welcher in einem verschneiten Gewirr aus Haupt- und Seitenstraßen gar nicht so einfach zu finden ist. Wir folgen einer eingeschneiten Straße, später über weite Hänge und felsdurchsetztes Gelände auf eine aussichtsreiche Kuppe. Oben werden wir von unberührten Tiefschneehängen begrüßt, welche wir zugleich in einer längeren Abfahrt bis auf einen Zwischenboden genießen und die ersten Spuren hineinzaubern. Ein Teil der Gruppe entscheidet sich zu einem zweiten Aufstieg und lässt es in der nächsten Rinne stauben. Später treffen wir auf die restlichen Teilnehmer im Hotel, wo wir den ersten langen Skitourentag bei einem üppigen Abendessen mit lokaler Küche ausklingen lassen.

 

Über Nacht sind die Temperaturen angestiegen und wir entscheiden uns für eine weitere Tour im gleichen Gebiet. Über lichten Wald steigen wir auf einen Grasrücken, um einen unberührten Schattenhang in ein großes Becken hinabzufahren. Dort fällen wir erneut auf und steigen über warme Sonnenhänge auf einen weiteren Gipfel. Unser lokaler Guide bringt uns über Tiefschneehänge zum Eingang einer durch Felswände begrenzten Schlucht. Wir staunen nicht schlecht, als er uns erklärt, dass es einen Weg durch die enge felsdurchsetzte Schlucht gibt. Wir sind entzückt und als wir erneut auf der großen Hochebene die Schlucht verlassen, trauen wir unseren Augen nicht. Einfach atemberaubend, unbeschreiblich, spannend und schön zugleich.

 

Nach einer kurzen Querung der Hochebene, fahren wir bis zum Ausgangspunkt zurück und besichtigen bei der Rückfahrt den Ortskern von Arslanbob. Wir lassen den Abend ausklingen, packen unsere Sachen für den morgigen Transfehr ins Suusmayer Valley.

 

Früh geht es nach dem Frühstück los und wir bekommen durch die Fahrt und Wechsel nach Suusmayer viel zu sehen. Atemberaubende Landschaften, Denkmäler, lokale Bauten und Seen fliegen förmlich an uns vorbei. Nach einem sehr guten Mittagessen erreichen wir die Hochebene und den Eingang ins Suusmayer Tal. Dieses auf über 2.800 m hoch gelegene Tal ist schneesicher und bietet fast unendliche Skitourenmöglichkeiten.

 

Wir sind im Skigebiet mit einem Sessellift und Schlepplift komfortabel in einem Hüttendorf untergebracht. Dies hat den Vorteil, dass wir bei schlechtem Wetter mal einen Tag im Skigebiet fahren könnten und in der Nähe auch eine Cat-Ski-Basis nutzen könnten. Dazu kam es aber nicht, da wir täglich mit bestem Sonnenschein verwöhnt wurden. Im Talgrund können die Temperaturen durchaus einmal tiefer als -30 Grad fallen. Sobald man den Talgrund um 100 hm überwunden hat, steigen die Temperaturen und man kann angenehm unterwegs sein. Diese Tal bietet direkt von der Lodge oder mit kurzen Fahrten mit den Jeeps unendliche Möglichkeiten. Wir unternehmen mehrere Touren in verschiedenen Seitentälern und direkt von der Lodge. Abends werden wir mit lokalen Köstlichkeiten verwöhnt und die Lage der Lodge beschert uns täglich unvergessliche Sonnenauf-wie Sonnenuntergänge.

 

Nach weiteren drei Skitouren-Tagen verlassen wir das Suusamyer Tal und wechseln in die Hauptstadt von Kirgistan, nach Biskek. Am Nachmittag genießen wir mit einem deutschsprachigen Führer die Sehenswürdigkeiten. Hier gibt es so viel kulturelles wie geschichtliches zu entdecken. Den Abend genießen wir bei einem Abschiedsessen mit unserem lokalen Guide und den Fahrern in einem netten Restaurant in Biskek. Nachts geht es sehr früh an den Flughafen und trotz des angekündigten Orkans über Europa, kommen wir ohne Probleme dort an.

 

Eine unvergessliche Skitourenreise liegt hinter uns und wir sind uns sicher, nächstes Jahr sehen wir uns wieder!

 

Infos zu dieser Reise und dem Termin für 2021 gibts hier >>> https://www.amical-alpin.com/skitouren-reisen/skitouren-kirgistan/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0