MT MCKINLEY · DENALI 6.193 m

„ALASKA DENALI – DER KÄLTESTE BERG DER ERDE“

McKinley  - Denali Besteigung ganz legal mit unserem Partner

Basislager auf dem Kahiltna Gletscher
Basislager auf dem Kahiltna Gletscher

Der höchste Berg Nordamerikas, und zugleich der kälteste der Erde, ist eine Anhäufung von Superlativen – nicht nur auf dem Papier. Seine geographische Lage – kaum 250 km sind es bis zum Polarkreis, oder in anderen Worten, 3.860 km weiter nördlich als der Mt. Everest gelegen – sagt schon einiges über die zu erwartenden Temperaturen aus. -40°C sind keine Seltenheit in den Gipfelregionen, dazu Stürme von hier unbekannter Stärke, tragen zu einem der extremsten Klimas der Erde bei. Entsprechend hart kann eine Besteigung des Denali, wie er in der Sprache der Einheimischen heißt, werden. Aber die Mühen lohnen sich. Mehr als das. Selten hat man Gelegenheit, eine großartigere Gletscherwelt und unberührtere Natur als in Alaska zu erleben. Vom Gipfel aus blickt man auf ein Meer aus Eis, viele tausend Meter tiefer, egal in welche Richtung man sich wendet. Mit dem Zugschlitten durchqueren Sie diese Eiswüste und steigen über die imposante West Buttress-Route auf einen der Seven Summits!

 

Wir bieten wie 2017 die Besteigung des Denali gemeinsam mit unserer Partneragentur an. Aufgrund der schwierigen Gesetze der Nationalparkbehörde, dass nur lizenzierte Guides vor Ort führen dürfen, haben wir uns entschlossen Ihnen bei der Organisation der Denali Expedition unter die Arme zu greifen. AMICAL alpin unterstützt Sie mit seinem Wissen und auch bei Fragen zur Organisation der Expedition. Sie buchen sich bei unserem Partner direkt ein. Wir buchen Ihnen zur Reise die notwendigen Flüge und die Übernachtungsmöglichkeiten und stellen Ihnen zudem unser Know-How zur Verfügung. Ab/bis Anchorage müssen Sie 24 Tage Reisezeit einplanen d.h. mit An-und Abreise benötigt man dann 27 Tage Reisezeit.

 LEISTUNGEN unserer Partner-agentur

  • Expedition im 9er Team, d.h. 9 Kunden 3 lizenzierte Guides oder Expedition im 6er Team 3 lizenzierte Guides Gruppentransport von Achorage nach Talkeetna
  • 2 Nächte im Guest House in Anchorage im Hotel im DZ vor Tourstart
  • Flug zum Kahiltna Basecamp und zurück Vollverpflegung am Berg Stellung der Hochlagerausrüstung wie Zelt (Expeditionszelt für zwei Personen) und MSR-Kocher sowie White Gas (Kocherbenzin) sämtliches Fixiermaterial + Markierungsfähnchen + Wannenschlitten
  • Funkgeräte
  • Spezielle Arktisausrüstung (Zugschlitten, Schneesägen, Schaufeln…)
  • Satellitentelefon
  • Wetterbericht

AMICAL – IHR PLUS - Folgende Leistungen buchen wir für sie dazu

  • internationaler Flug
  • weitere Übernachtungen Anchorage/Talkeetna

      VORTEILE FÜR SIE 

  • Erfahrener Spezialanbieter
  • Deutschsprachiger Ansprechpartner
  • Teilnehmertreffen
  • Beste Beratung durch Dominik Müller, der selbst bereits am Denali mit einer Gruppe erfolgreich war

VORAUSSETZUNGEN

Auch wenn am Denali große technische Schwierigkeiten fehlen, stellt der Berg hohe Anforderungen. Extreme Witterungsbedingungen und Kälte, ein hoher Grad an Selbstständigkeit beim Lastentransport und der Lagerbereitung, bedingen Teilnehmer, die nicht nur technisch und konditionell, sondern auch moralisch sehr belastbar sind und effektiv im Team zusammenarbeiten können.

 

Der Ansteig zum Gipfel wird in selbständigen, eigenverantwortlichen Seilschaften unter Anleitung des Expeditionsleiters durchgeführt.

 

Ein Tourenbericht der letzten Jahre muss der Anmeldung zur Denali Besteigung beigelegt werden. 

SCHWERE 6.000er EXPEDITION


KONDITION

Sie sind ein ausdauernder Bergsteiger mit einer sehr guten Kondition und können durchschnittliche Tagesetappen von 6-8 h, eine Gipfeletappe von 12 h (Auf- und Abstieg) oder mehr bewältigen. Sie bringen ein hohes Maß an Einsatz-bereitschaft und Teamgeist mit. Sämtliches Material, auch die Gemeinschaftsausrüstung, muss selbst mit Zugschlitten und Rucksack transportiert werden.

 

TECHNIK

Sie sind ein guter Eisgeher und können Eis- und Firnflanken bis 40° Steilheit ohne Seilsicherung begehen. Schlüsselstellen sind eine 50 Grad steile, 400 m hohe Firn-/Eisflanke (Fixseile) zur West Buttress hinauf, und die Begehung des kombinierten Gratrückens der Buttress selbst. Das Gelände auf der gesamten Route ist stark spaltendurchsetzt, somit ist jeder Teilnehmer in den einschlägigen Spaltenbergungsverfahren geübt (evtl. Spaltenbergungskurs auffrischen).

erfahrung

Sie sind ein routinierter Bergsteiger mit solider Hochtourenerfahrung (Alpen). Sie haben bereits Erfahrung an Bergen im Bereich 5.000/ 6.000 m gesammelt und dabei gute Erfahrungen hinsichtlich Ihrer Leistungsfähigkeit gemacht.

AUSRÜSTUNG

Ein warmer Expeditionsschlafsack bis -25° C Komfortbereich gehören wie Daunenbekleidung und Expeditionsbergschuhe zur Grundausstattung.


VORGESEHENER EXPEDITIONSVERLAUF

00. Tag: ABFLUG VON DEUTSCHLAND - Flug nach Anchorage. ÜB Guesthouse (-,-,-)

 

01. Tag: BRIEFING 10 Uhr - Informatives Briefing, ausführlicher Equipment-Check. Gelegenheit, noch fehlende Artikel zu besorgen. ÜB Guesthouse (-,-,-)

 

02. Tag: KAHILTNA GLETSCHER – Transfer nach Talkeetna. Das Abenteuer Denali kann beginnen. Mit dem Kleinflugzeug zum Basislager (ca. 2.200 m) auf der Southeast Fork des Kahiltna Gletschers. 180 km, Fz 2 h/120 Km, Fz 1 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

03. Tag: ERSTER BERGTAG – Per Zugschlitten geht es mit der gesamten Ausrüstung über den „Heartbreak Hill“ hinab auf den Hauptarm des Kahiltna Gletschers und weiter hinauf nach Camp I (2.400 m). 9 Km, Hm ↑350 ↓200, Gz 8 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

04. Tag: LAGER I – Heute werden wir ins Lager II (3.400 m/7.800 ft) nahe des Kahiltna Passes aufsteigen, um die Hälfte unserer Ausrüstung hinaufzubringen und ein Depot anzulegen. Danach Abstieg Lager I. 6,5 Km, Hm ↑980, Gz 9 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

05. Tag: LAGER II - Erneuter Aufstieg mit der restlichen Ausrüstung über den Ski Hill. In Lager II (3.400 m/11.200 ft) werden die Zelte wieder sturmsicher aufgestellt. 6,5 Km, Hm ↑980, Gz 9 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

06. Tag: RUHETAG - Lager II. ÜB Zelt (F,M,A)

 

07. Tag: DEPOT - Die Hälfte unserer Ausrüstung bringen wir über die Steilstufen des „Motorcycle Hill“ und des „Squirrell Hill“, dann über eine lange Traverse bis zum „Windy Corner“ (ca. 4.050 m/13.500 ft). Ein Depot wird errichtet, ehe wieder zum Lager II abgestiegen wird. Ca. 3 Km, Hm ↑650, Gz 6-7h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

08. Tag: LAGER III - 4.330 m, auch „Medical Camp“ genannt, ist das Ziel. Aufstieg Windy Corner. Ein spaltenübersäter Gletscher führt in das Genet-Becken, in dessen Mitte sich das Lager auf 14.200 Fuß befindet. 4,5 Km, Hm ↑1070, Gz 8-9 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

09. Tag: RUHETAG - in Lager III oder erneute Gelegenheit, zurückgelassene Ausrüstung heraufzuholen. ÜB Zelt (F,M,A)

 

10. Tag: DEPOT & MEDICAL CAMP - oberhalb des Lagers beginnen fest installierte Fixseile, die 200 Meter über eine Eisflanke (ca. 50 Grad) zur Gratschneide der West Buttress hinaufführen. Auf ca. 4950 m wird ein Depot errichtet und dann wieder ins Medical Camp abgestiegen. Hm ↑600, Gz 3 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

11. Tag: RUHETAG IM LAGER III - Ein Spaziergang zum „Edge of the World overlook“. ÜB Zelt (F,M,A)

 

12. Tag: LAGER IV - Aufstieg über die West Buttress bis zum Depot 4.950 m. Weiter zum Lager IV (5.250 m/17.200 ft). Das sogenannte „High Camp“ ist für die stürmischen Winde und die eisigen Temperaturen berüchtigt. Immer wieder sind am Grat kurze Steilstufen (um 50 Grad) oder exponierte Abschnitte zu überwinden. 2,8 Km, Hm ↑950, Gz 7-8 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

13. Tag: RUHETAG - Vorbereiten auf den Gipfelgang. ÜB Zelt (F,M,A)

14. Tag: GIPFELTAG - Eine lange Querung durch eine steile Flanke (ca. 40 Grad) führt zum Denali Pass (5.546 m/18.200 ft). Danach folgt man mehreren Aufschwüngen über einen kleinen Pass, 5.950 m, bis zum Felsturm des „Arch Deacon Tower“. Kurz geht es ein Stück abwärts, dann muss das weite „Footballfield“ überquert werden, das zum Aufbau des Vorgipfels leitet. Hier führen nochmals ca. 250 Höhenmeter steil (ca. 40 Grad) nach oben, dann steht man auf dem breiten Schneedom des Kahiltna Horn (6.133 m). Ein kurzer aber exponierter Schneegrat, der zu Zeiten stark überwechtet sein kann, führt weiter bis zum Hauptgipfel (6.193 m/20.320 ft). Abstieg zurück ins High Camp. 4 Km, Hm 950, Gz 8-10 h. ÜB Zelt (F,M,A)

 

15.|16. Tag ABSTIEG - Ins Medical Camp (4.330 m) und dem breiten Eisstrom des Kahiltna Gletscher folgend hinab bis ins BC (2.200 m). Mit dem Kleinflugzeug zurück nach Talkeetna. Wetter und Verhältnisse diktieren den Fahrplan der Rückreise und entscheiden über das genaue Timing. ÜB Zelt (F,M,A)

 

17. bis 23. Tag: RESERVETAGE - Eine gewisse Flexibilität ist unabdingbar. ÜB Zelt (F,M,A)

 

24. Tag: ANCHORAGE - Per Bus zurück. ÜB Guesthouse (-,-,-)

 

00. Tag: HEIMREISE - Heimflug.

 

00. Tag: ANKUNFT - in der Heimat, je nach Flugverbindung.




EXPEDITIONSLEITER

Für alle Termine

zugelassener Guide mit Lizenz für den Denali



TERMINE ab/bis anchorge

9er Teams:

06.05.2018 bis 29.05.2018

11.05.2018 bis 03.06.2018

22.06.2018 bis 15.07.2018

 

6er Teams:

18.05.2018 bis 10.06.2018

21.05.2018 bis 13.06.2018

25.05.2018 bis 17.06.2018

28.05.2018 bis 20.06.2018

01.06.2018 bis 24.06.2018

04.06.2018 bis 27.06.2018

08.06.2018 bis 01.07.2018

11.06.2018 bis 04.07.2018

15.06.2018 bis 08.07.2018

PREIS

6er TEAM 

pro Teilnehmer    8.950,00 US$

9er TEAM

pro Teilnehmer    8.500,00 US$

(Preise Stand 30.8.2017)

DETAILAUSSCHREIBUNG

Download
DA_EX Denali 18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 621.7 KB

INFOTREFF OBERSTDORF

nach Vereinbarung



ICH BIN INTERESSIERT –  DETAILAUSSCHREIBUNG ANFORDERN!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN! 

Denali Expedition, MC KINLEY,DENALI BESTEIGUNG GANZ LEGAL MIT UNSEREM PARTNER, Seven Summit, Alaska, Alaskas höchster, Seven Summits BESTEIGEN, Denali BeSTEIGEN, MC KINLEY BESTEIGEN, Talketna, anchorage, kältester Berg der Erde