VULKAN TUPUNGATO 6.550 m

„Expedition im Herzen der Anden”

Vulkane in Chile gibt es viele, doch nur einer zählt zu den schönsten in Chile. Wir möchten mit Ihnen einer der höchsten Vulkane der Erde besteigen, den Tupungato 6.550 m. Inmitten der schönen Andenlandschaft erhebt sich dieser breite Kegel und weckt sicherlich in einigen Bergsteigern den Wunsch diesen zu erklimmen. Das reizvolle Anmarschtrekking führt uns innerhalb von vier Tagen entlang des Rio Colorados in das Basislager.

Die Besteigung ist technisch nicht anspruchsvoll, dennoch ist der Berg den starken Winden und auch hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt, die eine Besteigung zu einem herausfordernden Ziel machen können. Der Tupungato liegt auf der Grenze zwischen Argentinien und Chile und unsere Anreise erfolgt über Santiago de Chile, von wo uns auch ein einheimisches Begleitteam zur Seite stehen wird.

 

Geleitet wird diese Tour von unserer südamerika-expeditionserfahrenen und spanisch sprechenden, staatlich geprüften Berg- und Skiführerin Ragna Krückels.

UNSERE LEISTUNGEN

  • Organisation der gesamten Reise
  • staatlich geprüfter Berg-und Skiführer
  • einheimischer Bergführer englischsprachig und ab 7 Teilnehmer noch zwei Assistant Guides
  • Transfers laut Programm
  • halbtägige Stadtbesichtigung von Santiago de Chile
  • 3 Nächte in Santiago im Hotel im DZ mit Frühstück
  • 13 x Zelt mit Vollpension
  • Vollverpflegung während des Trekkings und der Bergbesteigung
  • Gesamte Campingausstattung
  • Alle Permits und Genehmigungen
  • Sat-Telefon
  • Notfallapotheke, Notfallsauerstoff
  • Stornokosten-Versicherung

NICHT INKLUDIERT

  • internationale/nationale Flüge. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot und buchen die Flüge für Sie!

VORAUSSETZUNGEN

Der Tupungato ist technisch eher wenig anspruchsvoll. Der Aufstieg über die Normalroute bleibt konditionell starken Alpinisten vorbehalten. Der Anstieg zum Gipfel wird selbstständig und eigenverantwortlich unter Anleitung des Bergführers durchgeführt. Ein Tourenbericht der letzten Jahre muss der Anmeldung beigelegt werden.

 

 

ANSPRUCHSVOLLE 6.000er EXPEDITION


KONDITION

Sie sind ein erfahrener und umsichtiger Alpenbergsteiger mit einer sehr guten Kondition sowie einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Teamgeist. Das persönliche Material und die Gruppenausrüstung müssen selbst transportiert werden. In den Hochlagern muss jeder mithelfen und auch selber kochen! Es stehen zur Mithilfe ein einheimischer Bergführer und zwei Hilfsbergführer zur Verfügung, die der Gruppe beim Gemeinschaftsgepäck helfen.

TECHNIK

Für die Begehung des oben genannten Expeditionsberges sind Sie für den Fall von schlechten Verhältnissen an das Aufsteigen mit Steigeisen gewöhnt und können Firnflanken bis 35° Steilheit ohne Seilsicherung begehen. Der Anstieg ist aber meist eisfrei. Infolge weniger Besteigungen sind die Pfade nicht sehr gut ausgebildet.

AUSRÜSTUNG

Starke Winde und die große Höhe können diese Expedition sehr kalt werden lassen, ein warmer Expeditionsschlafsack bis - 20° C Komfortbereich gehört wie die Daunenbekleidung und die Expeditionsbergschuhe zur Grundausstattung.


VORGESEHENER EXPEDITIONSVERLAUF

01. Tag: ABFLUG - Abflug ab Europa, je nach Flug

 

02. Tag: ANKUNFT - Ankunft in Santiago de Chile, erstes Kennenlernen mit kurzer Stadtbesichtigung. ÜB Hotel (-,-,-)

 

03. Tag: AKKLIMATISATIONSTAG – Tagestour mit Akklimatisation, Möglichkeit auf über 4.000 m zu wandern. ÜB Hotel (F,M,-)

 

04. Tag: RIO COLORADO TAL – Am Vormittag prüfen wir unsere Ausrüstung und nach einem frühen Mittagessen fahren wir innerhalb von 90 Minuten in das Rio Colorado Tal. Wir passieren zwei offizielle „Check Points“ und lassen dort unsere Permits gegenzeichnen um dann am Ende der Straße unser erstes Camp aufzubauen. ÜB Zelt (F,-,A)

 

05. Tag: AGUA BUENA – Nach dem Frühstück räumen wir unser Lager und packen die Ausrüstung auf die Mulis. Gemeinsam folgen wir dem Colorado Fluss bis nach Aguas Buenas (ca. 6-7 h). ÜB Zelt (F,M,A)

 

06. Tag: VEGA DE LOS FLOJOS – Der Expeditions-Rhythmus hat schon Einzug gehalten. Nach dem Frühstück werden die Mulis gepackt und es geht weiter in Richtung Vega de los Flojos. Wir folgen immer dem Colorado Fluss bis Vega 3.200 m (ca. 6-7 h). ÜB Zelt (F,M,A)

 

07. Tag: BASE CAMP – Wir lassen die grüne Landschaft und den Colorado Fluss hinter uns und kommen in eine vulkanartige Wüstenlandschaft. Unser Basislager liegt auf 4.300 m. Wir laden ab und die Mulis gehen ein Stück zurück in tiefere Regionen und warten dort, bis Sie uns nach der Besteigung wieder holen dürfen (ca. 5-6 h). ÜB Zelt (F,M,A)

 

08. Tag: RUHETAG BASE CAMP – Dieser Tag dient zum akklimatisieren und auch zum ausspannen bzw. wir bereiten unseren ersten Materialtransport vor. ÜB Zelt (F,M,A)

09. Tag: BASE CAMP - CAMP I – BASE CAMP – Heute bringen wir Ausrüstung nach Lager I 5.100 m bzw. dieser Transportgang dient auch zur besseren Akklimatisierung. ÜB Zelt (F,M,A)

 

10. Tag: BASE CAMP – CAMP I – Wir bringen weitere Ausrüstung nach Lager I 5.100 m und richten uns dort ein. Wir schlafen die erste Nacht über 5.000 m (5-6 h). ÜB Zelt (F,M,A)

 

11. Tag: CAMP I – CAMP II – Nach dem Frühstück geht es langsam und beständig nach Lager II 5.700 m. Wir bewegen uns in aridem und vulkanischem Gelände. Manchmal finden wir sogar Schneefelder vor. Auch hier richten wir uns ein u.a. müssen wir Schnee sammeln und schmelzen (ca. 5-6 h). ÜB Zelt (F,M,A)

 

12. Tag: CAMP II – SUMMIT – CAMP II – Sehr früh am Morgen starten wir zum Gipfel. Wir benötigen ca. 7 Stunden bis zum höchsten Punkt. Am Gipfel angekommen, werden wir von einem 360° Rundumblick belohnt. Nicht nur der Aconcagua, der höchste Berg Südamerikas, liegt vor uns! Auch den Pacific und den kleinen rauchenden Tupungatito kann man bestaunen. Abstieg wie Aufstiegsroute nach Camp II. ÜB Zelt (F,M,A)

 

13. Tag: CAMP II – BASE CAMP – Abstieg über die gleiche Route ins Basislager. ÜB Zelt (F,M,A)

 

14. Tag: RESERVETAG – Sollten wir noch Zeit benötigen. ÜB Zelt (F,M,A)

 

15. Tag: RESERVETAG – Sollten wir noch Zeit benötigen. ÜB Zelt (F,M,A)

 

16. Tag: AGUA BUENA – Im Basislager holen uns die Mulis wieder ab und es geht zurück bis Agua Buena, unserem Ausgangslager. ÜB Zelt (F,M,A)

 

17. Tag: SANTIAGO DE CHILE – Rückfahrt in die Hauptstadt. ÜB Hotel (F,-,-)

 

18. Tag: HEIMREISE - je nach Flugzeiten

 

19. Tag: ANKUNFT IN DER HEIMAT



EXPEDITIONSLEITERIN

19101

Ragna Krückels

Staatlich geprüfte Berg- und Skiführerin



TERMIN

Gesamtdauer: 19 TAGE

 

19201

MO 25.12.2019 bis SO 12.01.2020

PREIS

ab 9 Teilnehmer

 

pro Teilnehmer     4.230,00 EUR

zzgl. internationalem Flug - Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr persönliches Angebot

 

EZ-Zuschlag 550,00 EUR - Zelt und Hotel

Reisedokumente Reisepass

 

DETAILAUSSCHREIBUNG

Download
DA_EX Tupungato 19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.7 KB

INFOTREFF OBERSTDORF

Termin folgt



ICH BIN INTERESSIERT –  DETAILAUSSCHREIBUNG ANFORDERN oder anmelden

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.