Watzmann Überschreitung

Klettersteig-Klassiker im Herzen des Nationalparks Berchtesgadener Alpen

Zugspitze Eisenzeit, Auf die Zugspitze auf alten Wegen, Eisenzeit, Kletterroute Eisenzeit an der Zugspitze

"Groß und mächtig, schicksalsträchtig. Um seinen Gipfel jagen, Nebelschwaden ... Watzmann, Watzmann, Schicksalsberg, du bist so groß und i nur a Zwerg!" Wer kennt sie nicht, die legendäre Watzmann-Musical-Parodie von Ambroß, Tauchen und Prokopetz? Doch zwischen den Zeilen schwingt viel Wahrheit mit - der Watzmann besitzt tatsächlich einen magischen Reiz. Der Berg hat schon viele gerufen ...
Ob dies nur dem Superlativ geschuldet ist, der imposanteste deutsche Gipfel zu sein, oder auch der unvergleichlichen Route immer entlang der Gratschneide, den Tiefblicken auf den Königssee und dem idyllischen Ambiente im Herzen des Nationalparks Berchtesgadener Alpen,  lassen wir jetzt einfach mal dahingestellt. Die Watzmann Überscheitung von Hocheck (2.651 m) über Mittelspitze (2.713 m) und Südspitze (2.712 m) mit dem dazwischenliegenden 4,5 Kilometer langen Grat - dem "Watzmanngrat" - ist ein absoluter Alpinklassiker und eine der großartigsten Gratüberschreitungen der Ostalpen, deren Schwierigkeiten nicht allzu groß sind (Stellen I-II UIAA, Klettersteig Kat. B). Ihr Bergführer unterstützt sie dabei nach Kräften und sichert sie auf dem luftigen Grat sowie im Abstieg, wenn die Klettersteig-Versicherungen abnehmen, damit Sie stets ein sichereres Gefühl haben können. Dennoch ist die Überschreitung eine Herausforderung, die gute Ausdauer und Durchhaltevermögen erfordert. Nach dem Abstieg durchs Wimbachgries können Sie zu Recht stolz auf Ihre Leistung sein!

VORGESEHENER ABLAUF

01. Tag: Aufstieg zum Watzmannhaus - nachdem wir uns zuvor nachmittags am Wanderparkplatz Wimbachbrücke (620 m) getroffen haben. An der Stuben- und Mittelkaseralm vorbei, steigen wir gemütlich zur Hütte (1.930 m) auf, wo uns bereits ein kühles Bier und ein schmackhaftes Abendessen erwartet. Hm ↑1.300, Gehzeit ca. 3,5 Std. ÜB Lager

02. Tag: Watzmann Überschreitung - das Abenteuer beginnt am frühen Morgen im ersten Licht. Zunächst geht es bequem auf dem Wanderweg zur "Schulter" hinauf, dann über einen Steig weiter aufs Hocheck (2.651 m). Hier beginnen nun die eigentlichen Schwierigkeiten. Die Watzmann-Überschreitung ist eine klettersteigähnlich (Kat. B) versicherte Gratüberschreitung (ca. 3,5 Std.), die auch immer wieder ungesicherte Passagen aufweist (Stellen I-II UIAA) und stets luftig und spannend über die 4,5 Kilometer lange Gratschneide des "Watzmanngrats" über die Mittelspitze (2.713 m) bis zur Südspitze (2.712 m) führt, wobei der letzte Teil der anspruchsvollste ist. Hier unterstützt Sie Ihr Bergführer tatkräftig und sichert sie auch am Seil, wenn die Klettersteig-Versicherungen abnehmen. Die Aussicht auf den Alpenhauptkamm mit Großglockner und Großvenediger, sowie hinab zum Königssee, über die mächtige Ostwand ist phänomenal. Der Abstieg über die Westflanke zum „Schönfeld” und den schrofigen Trischübelsteig ins Wimbachtal hinab ist lang. Die Wimbachgrieshütte (1.326 m) lädt zum Auftanken ein, ehe wir das letzte Stück Weg zur Wimbachbrücke angehen. Dort angekommen, können wir endlich  im Gasthof auf unser Abenteuer anstoßen!

Hm ↑1.100 ↓2.100, Routenlänge Grat ca. 4,5 Km, Gehzeit gesamt ca. 11 Std. (davon 6.00 Std. Aufstieg, 5.00 Std. Abstieg).


VORAUSSETZUNGEN


TECHNIK:

Schwere Bergtour (Stellen I -II. Schwierigkeitsgrad UIAA) und mäßig schwierige Klettersteigtour (Kat. B). Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, etwas Klettererfahrung im alpinen Gelände und Erfahrung mit leichten Klettersteigen sollten vorhanden sein.

 

KONDITION:

Sehr gute Kondition für den Auf- und Abstieg von 2.100 Hm/ 6 + 5 Std. Gehzeit.

 

MATERIAL:
Feste Approach- oder Bergschuhe (zum Klettern wie zum Aufsteigen geeignet ), Rucksack (ca. 30 l Volumen), persönliche Bekleidung.

LEISTUNGEN

  • Führung und Organisation durch einen staatlich geprüften Bergführer aus dem AMICAL alpin Team
  • 1 Übernachtung Lager, HP
  • ggf. Leihausrüstung (Helm, Klettergurt, Klettersteigset, Hartware)

ZUSATZKOSTEN

  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise (ca. 10,- €)
  • Mahlzeiten und Getränke über HP hinaus
  • Individuelle Trinkgelder



TERMINE

 Zum Wunschtermin und nach Vereinbarung...

MI 21.07.2021 bis DO 22.07.2021

MI 25.08.2021 bis DO 26.08.2021

MI 22.09.2021 bis DO 23.09.2021

PREIS

ab 3/max. 4 Person 365,00 Euro pro Person

Durchführung mit 3 Teilnehmer maximal 4 Teilnehmer pro Bergführer, gerne auch zum Wunschtermin!

Watzmann Überschreitung

Bitte wählen Sie Ihren Termin und buchen Ihr Bergabenteuer.

Gerne aber auch für individuelle Anfragen ab 1 Personen zum Wunschtermin buchbar

MI 21.07.2021 bis DO 22.07.2021

MI 25.08.2021 bis DO 26.08.2021

MI 22.09.2021 bis DO 23.09.2021

Mit Ihrer Buchung akzeptiert Sie unsere AGB's und besondern Hinweise

100,00 €

  • verfügbar - buchbar


Bei allen Alpintouren schließen Sie Ihre gewünschten Versicherungen bitte selbst ab. Bitte beachten Sie: Eine Stornokostenversicherung kann nur bis 14 Tage nach Erhalt der Bestätigung abgeschlossen werden. Bei kurzfristigen Buchungen muss diese sofort abgeschlossen werden.

Versicherung einfach selber abschließen:



Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!