Immer auf dem Laufenden mit unserem AMICAL alpin Blog

Ifen Backcountry Abseiltour

Ifen, Abseiltour, Freeriden im Kleinwalsertal, Skitourenkurs im Kleinwalsertal

Geburtstagstour Ifen

 

Gestern waren wir wieder am Ifen unterwegs. Die Challenge war, noch etwas Tiefschnee und unverspurte Hänge zu finden.

 

Unsere Teilnehmer hatten einen perfekten Tag und das Geburtstagskind ein unvergessliches Erlebnis...

Buchen und Infos zur Tour findet Ihr hier...

https://www.amical-alpin.com/freeriden/ifen-backcountry-abseiltour/

 

 

 

Wintertrekking in Nepal mit Besteigung Mera Peak

Mera Peak Trekking, Trekking zum Mera Peak, Trekken im Winter, Wintertrekking in Nepal

Trekken im Winter in Nepal?

 

Diese Frage wird einem immer wieder gestellt. Für mich ist es eine der schönsten Jahreszeiten in Nepal. Sicherlich ist es etwas kälter aber dafür wird man mit Einsamkeit, glasklarer Luft und einer entspannten Atmosphäre belohnt. Unser Trekking über Silvester war ein voller Erfolg auch wenn wir gerade am Gipfeltag des Mera Peaks mit viel Wind zu kämpfen hatten. Auch über den Jahreswechsel 2017 - 2018 wird es wieder Trekkingtouren in Nepal geben.

 

Hier gehts zum Mera Peak Trekking

 

Vielen Dank an unsere Teilnehmer und Namaste

 

Euer AMICAL alpin Team

 

1 Kommentare

Impressionen unseres Skitourenkurses im Kleinwalsertal

Skitourenkurs im Kleinwalsertal, Skitourenkurs im Allgäu, Skitourenkurs in Oberstdorf, Skitouren im Allgäu,

Viel Spaß und vor allem lehrreiche Inhalte wurden bei unserem Skitourenkurs im Kleinwalsertal vermittelt. Bei besten Bedingungen und herrlichem Wetter mussten unsere Teilnehmer und unser Bergführer darauf achten, sich keinen nachhaltingen Sonnenbrand zu holen. Auch in 2017 werden wir unser Kurs- und Ausbildungsprogramm weiter ausbauen und weitere Skitourenhighlights in den Alpen anbieten.

 

Vielen Dank für die tolle Zeit!!!

 

Euer AMICAL alpin Team

0 Kommentare

Aconcagua 6.962m Expedition 2016-2017 - Herzlichen Glückwunsch zum Gipfel an unsere Kleingruppe

Am 07. Januar 2017, 13:00 Uhr lokaler Zeit konnten Martina und Manfred mit ihrem Guide Pablo am Gipfel des Aconcagua 6.962 m stehen. Herzlichen Glückwunsch!

In wenigen Tagen startet unsere Aconcagua Expedition

25.12.2016 - 15.01.2017

 

Unter dem angegebenen Link könnt Ihr die Expedition live mitverfolgen und in regelmäßigen Abständen hier im Tagebuch mehr über den Verlauf der Expedition erfahren.

Link zum Livetracker der Aconcagua Expedition >>>hier

 

Auch nächstes Jahr werden wir eine Aconcagua Expedition organisieren >>>INFOS und BUCHEN

 

Wir drücken all unseren Teilnehmern die Daumen!

0 Kommentare

Mera Peak Trekking über Silvester

Liebe Interessierte des Mera Peak Trekkings,

 

die ganze Gruppe ist gesund in Lukhla angekommen und fliegt morgen nach Kathmandu zurück. Wir wünschen noch ein paar schöne Tage in Nepal und sobald uns Bilder erreichen, werden wir diese online stellen.

 

Gute Heimreise an alle Teilnehmer & bis zum nächsten Mal :-)

 

Hier können Sie unsere Winterbesteigung des Mera Peak ab 27.12.2016 Live mitverfolgen.

 

Dominik Müller ist mit einem Team unterwegs in Nepal um die ruhige Zeit am Mera Peak zu genießen. Sicherlich wird es etwas kälter als im Herbst sein aber unser Team ist hoch motiviert und freut sich auf eine Winterbesteigung des Mera Peaks.

 

Trekking und Winterbesteigung live mitverfolgen >>>Link zum Livetracker

0 Kommentare

Mt. Meru 4.562 m & Kilimanjaro 5.895 m (Umbwe Route) 2016 & Januar 2017

Herzlichen Glückwunsch zum Gipfel des Kilimanjaro an Bodo, Andreas, Michael, Maximilian und Stephan :-)!

Neue Eindrücke unserer Mt. Meru und Kilimanjaro Truppe. Nach dem Start vor ein paar Tagen am Umbwe Gate, ist die Gruppe über das Cave Camp, Barranco Camp, Karanga Camp nun im Barafo Camp angekommen. Jetzt geht es ans Eingemachte, den Gipfelaufstieg! Viele Grüße an alle von der Gruppe. Wir halten die Daumen für den Gipfelaufstieg.

Liebe Freunde, Familien & Interessierte der Mt. Meru und Kilimanjaro Gruppe,

 

anbei ein paar Impressionen unserer Gruppe aus Afrika. Die Gruppe startete am 26. Dezember 2016 und alle Teilnehmer haben in der Sylvesternacht erfolgreich den Mt. Meru 4.562 m bestiegen. Herzlichen Glückwunsch! Die Akklimatisation ist somit abgeschlossen und alle Teilnehmer werden über die wenig begangene, steilere und abwechslungsreichere "Umbwe Route" zum Gipfel des Kilimanjaro aufsteigen. Wir wünschen viel Erfolg und melden uns wieder, wenn wir neue Bilder bekommen haben.

11.11.2016 Gipfelerfolg Mera Peak

Gipfelerfolg Mera Peak, Mera Peak Trekking, Mera Peak expedition,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GIPFELERFOLG!!!

 

Am Freitag um 7:00 Uhr Ortszeit standen 9 Teilnehmer des Mera Peak Trekkings mit unserem Bergführer Willi auf dem Gipfel des Mera Peaks 6.476 m! Wir gratulieren herzlich und wünschen eine gute Rückreise!

 

Euer AMICAL alpin Team

1 Kommentare

Gipfelerfolg an der AMA DABLAM

AMICAL alpin Expedition, Ama Dablam Expedition, Ama Dablam Gipfelerfolg
08.11.2016
So verabschieden sich unsere Teilnehmer von der AMA DABLAM.
Wir wünschen Euch einen guten Rückweg nach Lukla und gutes Wetter für den Rückflug KTM.
Euer AMICAL alpin Team

AMA Dablam, Ama Dablam Expedition, gipfelerfolgt ama dablam, ama dablam besteigen, ama dablam besteigung,

Heute meldete sich Robert aus dem Basislager. Robert konnte mit 6 Teilnehmern und 3 Sherpas den Gipfel der AMA Dablam erreichen. Die Teilnehmer sind bereits zurück im Basislager und genießen nun die verbleibenden Tage. Jetzt gilt es das Material und die Ausrüstung zu sortieren, zusammen zu packen und sich auf den Rückweg nach Lukla zu machen.

 

Sobald Robert die Fotos sortiert hat wird er uns einige Bilder zusenden.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung

 

AMICAL alpin

Servus Dominik,
 
nach einem sehr harten & kalten Aufstieg erreichten 6 TN, 4 Sherpa und ich den Gipfel der Ama Dablam. 
TN:
Manuela, Florian, Markus, Marcel, Klaus, Marco, 
Sherpas:
Kami, Pasang, Geljen, Karma geljen 
und ich!
LG, Robert
13 Kommentare

Ama Dablam Expedition 2016 mit Vorakklimatisation Lobuche East

1. gipfelerfolg - lobuche east 6.119 m

Wir gratulieren zum Gipfelerfolg!

 

Bis auf 2 Teilnehmer,  stand die ganze Ama Dablam Gruppe gestern um ca. 12:00 Uhr auf dem Gipfel des Lobuche East 6.119 m!

Alle befinden sich gesund im Hochlager, wo noch eine Nacht verbracht wurde, um sich nochmals bestens für die Ama Dablam zu akklimatisieren! Heute steht nach dem Zusammenpacken ein gemütlicher Abstieg nach Pangboche auf dem Programm!

 

Wir wünschen weiterhin eine erfolgreiche Expedition und freuen uns auf weitere Neuigkeiten!

 


Liebe Freunde von AMICAL alpin,

 

soeben hat unsere Ama Dablam Gruppe ein paar Bilder aus dem Khumbu geschickt. Die Kunden sind in Gokyo. Einige haben heute den Gokyo Ri bestiegen. Allen Teilnehmern geht es gut. Wir sollen viele Grüße vom Expeditionsteam und ihrem Bergführer, Robert Hochreiter, ausrichten.

7 Kommentare

Mt. Meru & Kilimanjaro Oktober Tour

Herzliche Glückwünche gehen an unsere Mt. Meru und Kilimanjaro Trekkinggruppe, die vor kurzem am Gipfel des Mt. Meru und am Gipfel des Kilimanjaros gestanden ist. Alle Teilnehmer waren gemeinsam an beiden Gipfeln.

Zusammen mit unseren Partnern vor Ort haben wir für unsere Kunden die idealen Voraussetzungen geschaffen um auf das Dach Afrikas zu steigen. Vielen Dank an Richard und seinem Team!

Expeditionstagebuch Carstensz Pyramide

impressionen der carstensz expedition

Mittlerweile sind alle Teilnehmer in Timika und begeben sich am Wochenende auf ihre Heimreise!

Wir freuen uns, dass alle die sehr anstrengende Expedition gut überstanden haben und dass wir euch bald wieder in der Heimat begrüßen dürfen!


Besteigung Ngga Pulu 4.862 m

 

Heute waren 4 Teilnehmer auf dem Nebengipfel der Carstensz Pyramide, dem Ngga Pulu mit 4.862 m!


Herzlichen Glückwunsch zum Gipfelerfolg!

 

Wir gratulieren Xenia, Daniel, Matthias, Siegfried, Ernst, Manfred, Stefan, Michael, Peter, Klaus und Dominik - somit allen Teilnehmern der Expedition!

Alle befinden sich wieder gesund im Basislager.

 

Wir wünschen einen guten und nicht all zu nassen Abstieg und eine angenehme Heimreise!

 


Carstensz Pyramide, Livetracker, Expedition Carstensz Pyramide, Carstensz Pyramide 2016

Verfolgen Sie unsere Expedition zur Carstenszpyramide ab Samstag 24.09.2016 per Livetracker.

 

Link zum Livetracker

 

Viel Spaß beim Mitfiebern wünscht das gesamte AMICAL alpin Team

2 Kommentare

Expeditionstagebuch Himlung 2016

Expeditions-News vom 07.10.2016 - Abschlussbericht

Alle Teilnehmer sitzen mit Zufriedenheit im Basislager und feiern ausgelassen unseren Gipfelgang . Das ist sehr erstaunlich, weil wir unseren Traum, den Himlung gar nicht bestiegen hatten. Nur ein kleiner Nebengipfel blieb uns beschieden, weil der Hauptgipfel a konto der großen Lawinengefahr ein zu großes Risiko erschien. Die Sherpas hatten noch bis zum Pfeilerkopf auf 6.900 m alles versichert. Meiner Einschätzung stand dem Gipfelerfolg nichts mehr im Wege. Doch da hatten sie schon Schwierigkeiten die Firnanker im grundlosen Schnee zu verankern. Im flachen Gipfelgrat versanken sie endgültig bis zur Hüfte im Schwimmschnee. Eine seriöse Lawinenbeurteilung war nicht mehr gegeben. Es blieb nur die Aufgabe. Damit war auch das Lawinenunglück der Schweizer geklärt. Es war nicht Triebschnee an der Pfeilerkante, sondern dieser meterhohe Schwimmschnee in der Nordseite. So war unsere Konsequenz, dass wir am Nordsattel nach Westen abbogen und ein kleinen Nebengipfel bestiegen. Wir genossen in der Morgensonne den Ausblick vom Dhaulagiri bis zur Annapurna. Erinnerungen und Träume kamen bei jedem auf. Der für diese Jahreszeit untypische warme Südestwind, der uns seit 3 Wochen mit seinem wechselhaften Wetter zur Verzweiflung getrieben hatte, bescherte uns einen lauschigen Gipfelaufenthalt. Ich habe es noch nie erlebt, dass Expeditionsteilnehmer so gelassen und zufrieden mit einer bescheideren Alternativlösung leben konnten. Mein tiefer Respekt. Es waren drei intensive Wochen mit unterschiedlichsten Eindrücken, Erkämpfen von Hoffnungsschimmern im Wetterbericht, Klärungen von Lawineneinschätzungen, Verdauen von Unfällen, Eintauchen in eine Traumlandschaft an der Grenze zu Tibet. Am Samstag kommen die Mulis herauf und wir kehren zurück - ergriffen und freudig! Bis nächsten Sonntag zu Hause

Zwischenbericht

Auf Grund von Lawinengefahr wurde die Expedition auf dem Vorgipfel auf 6.471 m abgebrochen.

Alle Teilnehmer befinden sich wieder gesund im Basislager!

 

Sobald wir Bilder und einen Bericht haben, stellen wir diese noch online!

Expeditions-News vom 28.09.2016

Am Dienstag konnten wir endlich loslegen. Zuerst mussten wir den Gletscher queren. Auf der Obermoräne ist das ein mühsames Unterfangen - ein Grund mit der Gesamtsituation unzufrieden zu sein. Ewiges und sinnloses Umeinanderirren und Stolpern im Blockgelände ohne Höhengewinn mit kleinen Aussichtspunkten, die einem auch nicht weiterhelfen. Doch auf der gegenüberliegenden Seite gewannen wir schnell an Höhe. In fantastischen dreieinhalb Stunden gelangte die Gesamtgruppe das Lager 1. Wir genossen in der warmen Mittagssonne unseren erfolgreichen Start. Doch ein Funkspruch ließ die Stimmung zusammenbrechen: Beim Versichern oberhalb von Lager 2 waren 2 Sherpas einer Schweizer Mannschaft von einer Lawine erfasst worden, wobei nur einer sich retten konnte. Das sind die Momente, in denen die Faszination Bergsteigen auf einen kläglichen Rest zusammenbricht. Es sollte aber noch nicht alles sein. Beim Abstieg stürzte Martin T. so unglücklich, dass er sich großflächig Prellungen zuzog. Vorsichthalber ließen wir ihn mit dem Helikopter, der im Lager zur Unterstützung für die Lawinenbergung anwesend war, nach Kathmandu fliegen. Der Abstieg und die Fahrt mit dem Jeep wäre sicherlich deutlich schmerzhafter gewesen. Momentan sitzen wir im Lager und versuchen uns zu ordnen. Wir halten Euch auf dem laufenden, wie unser Klärungsprozess ausläuft. Euer Expeditionsteam & Hajo

Expeditions-News vom 27.09.2016

Wir sitzen hier auf 4.750 m im Basislager und es schneit. Das wechselhafte Wetter, das uns am Anmarsch begleitet hat, findet seine Fortsetzung. Nur gestern Vormittag zur Puja, der religiösen Zeremonie am Beginn der Expedition, erstrahlte das ganze Bergmassiv im blauen Himmel. Das Basislager ist ein wunderschöner Platz auf einer Wiese, umrahmt von Himlung und Nemjung. Noch können wir mit Gelassenheit und guter Stimmung das widrige Wetter hinnehmen. Die Sherpas sind trotzdem zu Lager 1, das auf rund 5.400 m auf einem Hügel liegt, aufgestiegen, um die Zelte aufzustellen. Morgen sind wir dran mit dem ersten Gepäcktransport. Die Höhenadaption scheint bei allen sehr gut funktioniert zu haben, wenn man vom allgemeinen Aktivitätsprofil ausgeht. Lethargie und Stille sind nicht festzustellen. Wir freuen uns endlich morgen am Berg loslegen zu können. Eventuell wählen die Teilnehmer unterschiedliche Aufstiegszyklen. Der Anmarsch war sehr eindrucksvoll. Er führte uns durch enge Schluchten des Naar-Phu -Tales hier an die tibetische Grenze. Erst in Phu öffnet sich das Tal und man genießt einen Weitblick. Leider verschwinden dann auch die Bäume und Wiesen und man ist mit der Kargheit der tibetischen Trockenzone konfrontiert. Die Felder sind abgeerntet und die Yaks sind noch auf den Hochweiden. Das Kloster und die Burgen von Phu zeugen von der ehemaligen Bedeutung als Zwischenstation auf den Handelswegen von Tibet ins Tiefland. Heute wirken die Dörfer eher von der Landflucht bedroht. Ich hoffe, in drei Tagen wieder berichten zu können. Bis dahin, Euer Expeditionsteam und Hajo

 

Livetracker Himlung Expedition

Expeditionstagebuch, Himlung Expedition 2016, Himlung Expedition

20.09.2016

Neuigkeiten und Bilder vom Anmarsch

 

Unsere Teilnehmer sind gut in Koto angekommen. Bei einer Gemeinschaftsrunde Yoga werden die müden Knochen gedehnt... Unser Bergführer Hajo macht dabei eine gute Figur und schaut danach total entspannt drein, was sicherlich auch an der netten Truppe liegt.

 

Livetracker Himlung Expedition

 

Aktuell Position 20.09.2016


Unser Expeditionsteam ist gut in Nepal angekommen und hat sich eingelebt und kennengelernt. Seit heute sind alle Teilnehmer "Gemeinsam Unterwegs" und auf dem Weg Richtung Himlung Basislager. Zusammen mit unseren 3 Sherpas wird die Expedition mit Hajo bestens unterstützt.

Sobald die Expedition das Basislager erreicht hat hoffen wir wieder auf aktuelle Bilder der Anreise und vom Berg.

 

Unter dem Link von Harald Bauer könnt Ihr unsere Himlung Expedition live mitverfolgen. Harald ist ein fleißiger Blogger :-)

 

Livetracker Himlung Expedition

 

Unsere Teilnehmer hatten heute Ihren ersten gemeinsamen Terkkingtag und sind in dharapni angekommen. Das Wetter ist trocken und die Temperaturen nicht zu heiss...

24 Kommentare

König Ortler mal Sonne mal Nebel...

Ortler, König der Ostalpen, Ortler besteigen, Ortler Besteigung, Ortler übers Wochenende, auf den Ortler

Bei einer Besteigung des Ortlers, dem König der Ostalpen kann einem das Wetter schon mal etwas ärgern. Unser Bergführer Herbert war innerhalb von zwei Wochen zwei mal am König Ortler unterwegs. Gegensätzlicher konnten die beiden Besteigungen nicht sein und zeigt wieder einmal, wie abwechslungsreich Bergsteigen sein kann. Von kitschig bis bewölkt war alles dabei.

 

Unsere Teilnehmer hatten jedenfalls mit unseren proffesionellen Guides einen riesen Spaß!!!

0 Kommentare

Gipfelerfolg am Elbrus - Einer der Seven Summits

Elbrus Besteigen, Gipfelerfolg am Elbrus, Elbrus Hochtour, Elbrus Expedition

19.08.2016 Gipfelerfolg am Elbrus

 

Gerade hat sich Markus aus Russland gemeldet. Er konnte heute mit fast allen Teilnehmern den Gipfel des Elbrus erreichen. Sobald Markus und das Team wieder zurück in der Zivilisation sind werden wir mehr erfahren.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

0 Kommentare

Besteigung Trettach - Das Allgäuer Matterhorn

Trettach, Trettach besteigen, Topo Trettach, Routenfindung Trettach, Trettach Führung, Trettach mit Bergführer, Trettach klettern

Am 13.08.2016 durften wir zwei Teilnehmer auf die Trettach führen. Wir erwischten einen Traumtag mit Fernsicht bis zum Bodensee und angenehmen Temperaturen. Der Aufstieg über den Nordostgrat und Abstieg über den Nordwestgrat ist eine durchaus vordernde Kletterei. Unsere Teilnehmer hatten viel Spaß und zusammen einen Traumtag...

 

Gerne organisieren wir Euch privatorganisierte Touren in den Allgäuer Alpen...

 

Mehr Bilder >>>mehr

0 Kommentare

Tagebuch Muztagh Ata 7.546m Expedition 2016

19.08.2016

Aktuelle News aus dem Basislager des Muztagh Ata

 

Bergführer Stefan hat sich per Mail gemeldet. Leider hat uns der Muztagh Ata dieses Jahr wie viele Andere auch nicht auf sein Dach gelassen...

 

Mail von Stefan aus dem Basislager:

 

Hallo Dominik,

 

ich habe soeben mit Li Junyao von der Xinjiang Mountaineering Association gesprochen, er hat hier den Überblick über das Geschehen am Muztagh Ata.

 

In dieser Saison haben lediglich 14 westliche Bergsteiger den Gipfel erreicht, vier davon sind die Franzosen vom 15.08., die bei Nebel und Schneefall hinauf sind. Zu dieser Zahl kommen noch einige chinesische Expeditionen dazu...

In der letzten Woche waren nicht mehr viele am Berg unterwegs. Wir, eine spanische Gruppe, Polen, die Franzosen, zwei französische Individualbergsteiger und ein Japaner. Alle haben ihre Lager abgebrochen, nur der Japaner irrt noch im Lager 3 umher, wir hoffen, dass er es wieder gesund herunter schafft.

 

Das sind eher ernüchternde Zahlen, zeigt aber, dass die Bedingungen nicht gerade optimal waren. Hoffen wir auf die kommenden Saisonen, der Berg ist toll und obwohl nicht schwer, sehr anspruchsvoll, vor allem, wenn das Wetter nicht ganz optimal ist.

 

Beste Grüße aus dem Basislager,

 

Stefan

 

17.08.2016 Infos aus dem Basislager

 

Hallo Dominik,

 

 

das Wetter ist dieser Tage nicht unser Freund. Wir sind heute Vormittag bei Sturm, Schnee und Nebel Richtung Lager zwei gestartet. Die Nacht hat im Lager 1 gemessene -12 Grad gebracht, es ist ziemlich viel Schnee gefallen, bis weit unter's Basislager.
Beim zweiten Versuch haben wir bei einem halben Meter Schnee und null Sicht knapp unter dem Eisbruch umgedreht.


Derzeit kommt immer wieder die Sonne durch, aber der Wind bläst beständig mit gemessenen 30 - 40 km/h. Böen entsprechend mehr.

 

Wir drücken weiterhin die Daumen!!!

 

Muztagh ata, muztagh ata basislager, muztagh ata expedition, muztagh ata wetter

12.08.2016 - Aktuelle Infos aus dem Basislager

 

Bergführer Stefan hat sich gerade aus Lager I gemeldet. Allen geht es gut und heute werden Sie versuchen nach Lager II aufzugsteigen. Material wurde bereits von unseren beiden Sherpas ins Lager II gebracht und das Lager eingerichtet. Heute dann eine Nacht in Lager II, morgen Abstieg nach Lager I und übermorgen zurück ins BC. Damit ist die Akklimatisation abgeschlossen.

 

Aus heutiger Sicht sieht es so aus, dass über die Ruhetage am 16. und 17. August eine Störung mit Niederschlag durchzieht. Danach stellt sich wieder stabileres Wetter ein und einem ersten Gipfelversuch steht nichts im Weg.

 

Wir drücken weiterhin die Daumen!!!

Muztagh Ata Expedition - News aus Kirgistan und China

Muztagh ata, muztagh ata basislager, muztagh ata expedition

Akklimatisationsgipfel in der Nähe vom Tash Rabat Pass, mit ein paar Teilnehmern, auf ca. 4.090 m.

Laut einem lokalen Pferdetreiber heißt er Pik Panda, das dürfte aber ein eher inoffizieller Name sein...

Am Mustang Ata konnte die letzten 2 Wochen niemand den Gipfel erreichen. Wir sehen es positiv und hoffen, dass jetzt unsere Zeit kommt.

Muztagh ata, muztagh ata basislager, muztagh ata expedition
Muztagh ata, muztagh ata basislager, muztagh ata expedition
Muztagh Ata, Muztagh Ata Expedition 2016, Muztagh Ata Expedition, Muztagh Ata Besteigung,

Hier gibt es News rund um unsere Muztagh Ata Expedition 2016. Sobald die Teilnehmer um Expeditionsleiter Stefan Fritsche in Kirgistan angekommen sind, wird es die ersten Positionen im Liveticker geben.

 

Hier gehts zum Liveticker: <<<mehr

 

Viel Spaß beim mitfiebern wünscht das gesamte AMICAL alpin Team

0 Kommentare

Unterwegs am Breithorn, Pollux und Castor

 

Zur Vorbereitung auf den Elbrus waren zwei Kunden vom 01.08. - 05.08.2016 mit Dominik in den Walliser Alpen unterwegs. Mit den fünf Tage und Übernachtungen auf Hütten von über 3500m ist die Akklimatisierung für den Elbrus perfekt.

 

Wir hatten viel Spaß und eine Traumwoche.

 

Jetzt kann der Elbrus komen!!!

 

Das gesamte AMICAL alpin Team drückt kräftig die Daumen und wir sind uns sicher, dass Ihr den Elbrus rocken werdet.

Gipfelerfolg am Alpamayo

Alpamayo, Alpamayo Gipfelerfolg, Alpamayo Expedition, AMICAL alpin Gipfelerfolg,
Olà montañeros, companeros, amigos und pendejos
 
Am  Samstag den 23.07. konnten wir bei bestem Wetter, besten Verhältnissen und als einzigstes Team am Berg den Alpamayo besteigen. Alle drei Gringos mit Bergführer Maximo und Bergführer Aspirante Michel über die French direct (Eis 70°/ Stellen 90° , D+, kein Fixseil )auf den höchsten Gipfeleispilz.
Ay Caramba!!!
Nach Pizza 🍕und Bier 🍻 hier in Huaraz bleiben uns noch 7 Tage für einen weiteren schönen Gipfel in der Cordillera Blanca. 
Wünsche allen noch einen schönen Bergsommer. 
Muchos saludos 
Rolf 
0 Kommentare

Verlängerung im Ötztal nach unserem Intensivkurs Spaltenbergung

Hochtourenkurs, Spaltenbergung, Taschachhaus, mein erster 3000er, Intensivkurs Spaltenbergung, Spaltenbergungskurs

Nach unserem Eiskurs am Taschachhaus nutzte einer der Teilnehmer zusammen mit unserem Bergführer Herbert das gute Wetter, um in der Umgebung noch einige Touren zu unternehmen. Bei bestem Wetter und top Bedingungen, verbrachten die beiden zwei weitere Tage und hatten riesigen Spaß in der Umgebung des Taschachhauses.

Damit ist der Grundstein für weitere 3000er und 4000er gelegt.

 

Für unseren nächsten Termin im August 12.08. - 14.08.2016 sind noch wenige Restplätze frei

 

>>> Zu den Infos und Onlinebuchung

2 Kommentare

Sportklettersteig - Zweiländer Steig - Kanzelwand

Sportklettersteig, 2 Länder Klettersteig, Sportklettersteig Kanzelwandbahn, Sportklettersteig Kleinwalsertal, Bergschule im Kleinwalsertal, Bergschule in Oberstdorf

Wieder einmal eine tolle Begehung des 2 Länder Sportklettersteiges an der Kanzelwandbahn. Yvonne und Lolo hatten viel Spaß und mit der Unterstützung des AMICAL alpin Bergführers konnten beide den Sportklettersteig sicher hinter sich bringen.

 

Unsere nächsten Termine mit Durchführungsgarantie bereits ab einem Teilnehmer:

Dienstag 16.08.2016 gesichert

Donnerstag 18.08.2016 gesichert

Dienstag 06.09.2016 gesichert

Donnerstag 08.09.2016 gesichert

 

Hier könnt Ihr schnell & bequem online buchen:

 

>>> Online buchen

 

0 Kommentare

Dreigipfeltour und Mindelheimer Klettersteig

Mindelheimer Klettersteig, Dreigipfeltour, Walser Klettersteig, Sportklettersteig, Zweiländer Klettersteig, AMICAL alpin, Bergschule im Kleinwalsertal, Bergschule in Oberstdorf

Bei bestem Wetter konnten wir die Walser Dreigipfeltour von der Kanzelwand zur Fiederepasshütte und am nächsten Tag den Mindelheimer Klettersteig begehen. Für Heiko war es sehr Lehrreich und so konnten wir die Lerninhalte Praxisnah vermitteln. Zum Schluss wurden wir noch von zwei Steinböcken überrascht und durften diese beeindruckenden Kammeraden aus nur fünf Meter Entfernung beobachten.

 

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und es hat riesigen Spaß gemacht.

0 Kommentare

Sportklettersteig Kanzelwandbahn mit internationalen Spitzensportlern

Sportklettersteig Kanzelwand, Zweiländer Klettersteig Kanzelwandbahn, Walser Klettersteig, Das höchste, AMICAL alpin, Bergschule in Oberstdorf, Bergschule im Kleinwalsertal

Eine neue Erfahrung machten die Eisläufer Nicole Schott Deutscher Bundeskader und Liuba Evgeny Efimenko Finnland und Sondre Oddvoll Boe Norwegen, im harten Fels der Kanzelwand und einer Nacht im Biwak. Seppi der für das Athletik Training der Trainingsgruppe zuständig ist, dachte sich etwas ganz besonderes für dieses Wochenende aus. Das Wochenende stand unter dem Zeichen Bewusstsein, Mentale stärke, Ausdauer und Naturerlebnis. Eine 3,5 Stündige Wanderung mit einigen Höhenmetern und Natur Pur wurde zum Einklang gemacht. Für die Nacht musste ein Biwak auf über 1600m aufgestellt werden. Mit Heimischer Brotzeit konnten sich die Sportler auf der Kuhgehren Hütte stärken, Lisa zauberte eine tolle Brotzeit auf den Tisch. Der Tag wurde mit viel Spaß, einem Sonnenuntergang und Atemübungen beendet. Nach dem Frühstück, wieder auf der Kuhgehren Hütte ging es mit einer kurzen Wanderung zur Kanzelwandbahn und zum Klettersteig.

 

 

Der Klettersteig hat ein Schwierigkeitsgrad von C/D und verlangt dem ein oder anderen schon einiges ab. Dominik Müller Inhaber der

Bergschule Amical Alpin zeigte den Sportlern den richtigen Umgang mit dem Klettergurt und gab eine genaue Sicherheitseinweisung. Er erklärte wie man am Energie schonendsten Hindernissen überwindet, wie man richtig die Hände und Füße einsetzt und vieles mehr. Nach der Einweisung ging es gleich in die Zebrawand, wo der Klettersteig beginnt, teils ging es senkrecht hinauf. Der Blick in die Tiefe gab einem öfters zu denken und man musste dem Material starkes Vertrauen schenken. Die Sportler merkten schnell dass es ganz schön Kraftraubend ist und man den Rhythmus des Berges annehmen muss. Die Blicke jedes einzelnen schweiften am Fels, um den geeigneten Griff zum halten und auch sicher zu finden. Gemeinsam unterwegs, das ist der Spruch von Dominik, dies wurde am Fels großgeschrieben. Oft war es so, dass man die Tritte gar nicht sah, hier musste vom hinteren oder vorderen durch Anweisung geholfen werden. Auch die Atemübungen kamen zum Einsatz und verschafften einem noch Kraftreserven. Das Training soll einem Grenzen auf zeigen, aber auch gleich zeitig den Schritt nach oben zu seinem Sportlichen Ziel geben. Wichtig ist es auch bei Leistungen im Grenzbereich, die innere Balance zu finden, dass auch vor jeder Kür der Fall ist. Ohne es zu merken werden hier alle Konditionellen Fähigkeiten, und auch die Koordinativen Fertigkeiten sowie die Mentale Ebene stark geschult. Am Gipfelkreuz angekommen, konnte jeder einzelne Stolz auf sich sein, Dominik meinte, das die Truppe einiges drauf hat, da sie noch nie auf solchen Steigen unterwegs waren.

Die Tage wurden mit der Lebensfeuer Messung (24h HRV) begleitet, Seppi wird eine genaue Analyse der Messungen machen, um das weitere Training mit den Erkenntnisse zu optimieren. Bei der Talfahrt wurden die Augenblicke verankert, die man sicher nie vergessen wird. Alle waren sich einig, dass war ein Außergewöhnliches Abenteuer.

 

Ein großes Dankeschön geht an die Kuhgehren Hütte mit Lisa und Otto-Max sowie Dominik von Amical und an das Höchste, Autonom Health, die diese Tage unterstützen.

1 Kommentare

Verfolgen Sie unser Concordia Trekking in Pakistan live

Concordia Trekking, Pakistan Trekking Richtung K2, Broad Peak, Großes Pakistan Trekking, Livetracker Pakistan

Ab Freitag den 10.06.2016 könnt Ihr unter folgender Adresse unser Trekking Richtung K2, Broad Peak, GII und den Versuch den Pastore Peak zu besteigen live mitverfolgen.

 

https://share.delorme.com/AMICALalpinGmbhCoKGDominikMuller 

 

Viel Spaß beim mitfiebern wünscht das AMICAL alpin Team

0 Kommentare

Aktuelle Verhältnisse - Mindelheimer Klettersteig und Dreigipfeltour

Walser Klettersteig, Mindelheimer Klettersteig, Dreigipfel Tour, Fiderepass hütte, Schafalpenköpfe, Hammerspitze, Kleinwalsertal Tourismus, Oberstdorf Tourismus, Aktuelle Verhältnisse Mindelheimer Klettersteig

Am Wochenende vom 04.06. bis 06.06.2016 waren wir von der Kanzelwand über die Dreigipfeltour und am Sonntag über den Mindelheimer Klettersteig unterwegs. In beiden Touren gibt es noch Altschneefelder und einige Wechten, welche nicht ganz einfach zu überwinden sind. Wir empfehlen die Begehung nur guten Bergsteigern. Besonders der Zu- und Abstieg beim Mindelheimer Klettersteig ist kniffelig. Beim Abstieg vom Kemptner Köpfchen ist eine unangenehmer Wechte zu überwinden. Der Mindelheimer Klettersteig ansich ist gut begehbar und größtenteils schneefrei.

 

Wir bieten mehrer Termine für den Mindelheimer Klettersteig an:

http://www.amical-alpin.com/klettersteige/mindelheimer-klettersteig/

 

Eurer AMICAL alpin Team

 

2 Kommentare

Gipfelerfolg am Makalu 8.481m - Herzliche Gratulation!!!

Gipfelerfolg am Makalu, Makalu Expedition, AMICAL alpin Makalu Expedition, Nepal Makalu Expedition, Makalu Expedition 2017

Wir gratulieren Ernesto und unseren beiden Sherpas Karma und Pema zum Gipfelerfolg am Makalu. 


Damit konnten wir uns nach den ganzen Vorkommnissen doch noch mit dem Makalu versöhnen und sind froh, dass alle gesund zurück im Basislager sind.

In den nächsten Tagen heißt es zusammenpacken und auf gutes Wetter hoffen, damit das gesamte Material mit dem Heli zurück nach Num gebracht werden kann.

Von dort geht es mit Jeeps zurück nach KTM. Ernesto wird von Tumlingtar zurück nach KTM fliegen und planmäßig die Heimreise in die Schweiz antreten.


Euer AMICAL alpin Team

5 Kommentare