Alpenüberquerung E5

Von Oberstdorf nach Meran auf der Panoramaroute mit Talübernachtung

Maximale Gruppengröße von 7 personen

Alpenüberquerung E5 von Oberstdorf nach Meran, E5 Alpenüberquerung, Zu Fuß über die Alpen, Alpenüberquerung in Kleingruppen, E5 mit Talübernachtung
Auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran mit Talbüernachtung

Zu Fuß von der Alpennordseite in Oberstdorf über den Hauptkamm bis nach Vernagt in Italien – ein Traum für viele Wanderer und die Herausforderung. Bei einer Alpenüberquerung erleben sie eine tolle Mischung aus grandiosen Ausblicken, netten Gesprächen und Erlebnissen mit Ihren Mitstreitern. Wir legen jeden Tag eine überschaubare Anzahl an Höhenmetern im Auf- wie Abstieg hinter uns und übernachten in Hotels und Pensionen im Tal.

 

Inzwischen gibt es unzählige Routen, auf denen die Überquerung möglich ist.

 

Geleitet wird diese Tour von einem Bergführer aus unserem Team.

Folgende Leistungen schließt der Reisepreis mit ein:

  • Organisation der gesamten Tour
  • Leitung durch einen Berg-/Wanderführer aus dem AMICAL alpin Team
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension in Pensionen/Hotel in Mehrbettzimmern
  • Gepäcktransport bei den Hüttenanstiegen
  • alle Transfers während der Tour (inklusive Fahrt von Vernagt nach Oberstdorf)
  • leichter Rucksack bei den Hüttenanstiegen

 

Zusatzkosten:

  • Mittagessen, Zwischenmahlzeiten, Getränke
  • Anreise nach Oberstdorf und Parkplatz in Oberstdorf (gerne sind wir Ihnen hier behilflich)
  • Individuelle Verlängerung in Meran
  • Reise - Rücktrittskosten - Versicherung

 

Anforderungen für unsere Alpenüberquerung:

So vielseitig der E5 selbst ist, so verschieden sind auch die Anforderungen. Tagesetappen mit mehr als neun Stunden reiner Gehzeit erfordern eine gute Kondition. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Sie tragen dabei Ihren Rucksack selbst und bei den Hüttenanstiegen kann dieser zum Teil mit Materialseilbahnen transportiert werden.

 

Wir beraten Sie gerne!



VORGESEHENER ABLAUF

01 Tag:

Treffpunkt in Oberstdorf bei AMICAL alpin um 9:00 Uhr  Nach einer kurzen Einweisung und Rucksackkontrolle geht es mit dem Bus in die Spielmannsau. Von dort steigen wir in ca. 2,5 Stunden zur Kemptner Hütte 1.844 m auf wo wir unserer Mittagsrast verbringen. Nach dieser Stärkung geht es über den Sattel des Mädelejochs 1.974 m hinunter nach Holzgau 1.103 m. In Holzgau, Transfer nach Bschlabs, wo in der Pension übernachtet wird. (Aufstieg ca. 3 Stunden, ca. 850 hm; Abstieg ca. 3 Stunden, 740 hm). ÜB Pension (-,-,A)

 

02 Tag:

Bschlabs – Zams Nach einem Frühstück werden wir zum Startpunkt Richtung Hanauer Hütte gebracht. Von Dort geht es in 2,5 Stunden zur Hütte. Hier werden wir unsere Mittagsrast verbringen. Danach folgen wir dem Weg Richtung Dremelscharte zwischen Dremelspitze 2.733 m und Schneekarspitze 2.641 m. Ein kurzer steiler Abstieg bringt uns hinunter zum Steinsee und der gleichnamigen Hütte. Von Dort folgen wir dem Wanderweg talauswärts bis zur Alfutzalpe 1.301 m,  wo uns ein Fahrer nach Zams 775 m ins Hotel bringt. (Aufstieg ca. 2,5 Stunden, ca. 1.140 hm; Abstieg ca. 1320 hm ca. 3 Stunden). ÜB Hotel (F,-,A)

 

03 Tag:

Zams – Mandarfen Früh starten wir Richtung Bahnstation der Venet Bahn. Die Gondel bringt uns auf den Krahberg 2.208 m,  von wo aus unsere Tagesetappe startet. Wir folgen dem Wanderweg durch saftige Wiesen vorbei an der Goglesalpe, Gaflun Alm, Larcher Alm bis in den Ortsteil Winkel vom Dorf Wenns. Dort Transfer nach Mandarfen 1.675 m ins Hotel. (Aufstieg ca. 0; Abstieg ca. 900 hm ca. 4 Stunden). ÜB Hotel (F,-,A)

 

04 Tag:

Mandarfen – Vent  Von Mandarfen beginnen wir unseren Aufstieg zur Braunschweiger Hütte (ca. 1.000 hm)  und 

tauchen heute in die Gletscherwelt ein. In 3-4 Stunden erreichen wir die Hütte wo wir uns verpflegen und die grandiose Aussicht auf den Pitztaler Gletscher genießen. Nach der Mittagsrast geht es noch einmal ein paar Höhenmeter (ca. 240 hm) hoch. Weiter steigen wir über das Pitztaler Jöchl 2.996 m in das  Rettenbachtal ab und weiter bis zur Gaislachalm 1.968 und nach Freistabl, von dort mit dem Bus nach Vent ins Hotel Similaun. (Aufstieg ca. 1.300 hm, ca. 4,5 Stunden; Abstieg 1416 hm, ca. 4,5 Stunden). ÜB Hotel (F,-,A)

 

05 Tag: Vent – Vernagt Gut gestärkt und erholt beginnen wir die Königsetappe, unserer Alpenüberquerung. Durch das Niedertal steigen wir in 2,5 Stunden zur Martin Busch Hütte 2.501 m auf. Von dort folgen wir einem guten Wanderweg mit Blick zur Ötzi-Fundstelle und Niederjochferner zur Similaunhütte 3.019 m. Die 3.000 Höhenmetermarke ist nun geknackt. Bei einem Speckbrot stärken wir uns und  genießen die Aussicht nach Tirol und Italien. Wir können hier auch schon den Vernagt-Stausee sehen. Auf dem weiteren Abstieg können wir Murmeltiere beobachten, die sich in der Sonne wärmen. Wir steigen ins Tisental ab und weiter in unser Hotel. Dort feiern wir unsere Alpenüberquerung bei einem guten Essen und Südtiroler Wein. (Aufstieg ca. 1.120 hm, 4-5 Stunden; Abstieg 1.320 hm, 4,5 Stunden). ÜB Hotel (F,-,A)

 

06 Tag:

Rückreise nach Oberstdorf Organisierte Rückreise nach Oberstdorf wo wir gegen 14:00 Uhr ankommen. Verabschiedung und individuelle Heimreise. (F,-,-)

  

 

Selbstverständlich können Sie auch hier eine Verlängerung in Meran machen. Gerne sind wir Ihnen hier behilflich.



TOURLEITER

staatl. geprüfter Berg- und Skiführer oder geprüfter Wanderführer

aus dem AMICAL alpin Team



TERMINE

Gesamtdauer: 6 Tage

Durchführung ab 6 Teilnehmer

Maximal 7 Teilnehmer pro Bergführer

Alpenüberquerung E5 mit Talübernachtung

Bitte wählen Sie ihren Termin und buchen Ihre Alpenüberquerung mit 100.- Euro Anzahlung

17.06. - 22.06.2018

08.07. - 13.07.2018

05.08. - 10.08.2018

02.09. - 07.09.2018

Anfragen für Gruppen nehmen wir gerne entgegen

895,00 €

  • verfügbar - buchbar


Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!