Walserweg über die Alpen

"Auf alten Walserpfaden unterwegs vom Kleinwalsertal nach Chur"

Walserweg - auf alten Pfaden, Alpenüberquerung, Alpenüberquerung Walserweg, Auf Spuren der Walser

Beim Erlebnis „WALSERWEG“ gehört nicht nur die Herausforderung des Wanderns, sondern auch die Geschichte und Besiedelung der Walser dazu. Wir wandern auf den Spuren der Walser, ein Bergvolk, welches aus dem Wallis, der Grenze zu Italien mit Matterhorn und Monte Rosa stammt. Vor über 1000 Jahren besiedelten die Urahnen dieses Volkes die ersten Gebiete im Oberwallis und bekamen den Namen Walliser. Die Besiedelung und Erfahrung im Hochgebirge ermöglichte den Walsern schon früh neue Gebiete im Hochgebirge zu erforschen und für sie fruchtbar und lebenswert zu machen. Später breiteten sich die Walser vom Wallis bis ins Kleinewalsertal aus. Wir starten unseren Walserweg im Kleinwalsertal und überqueren dabei verschiedene Alpenpässe auf fast vergessenen Pfaden bis ins Montafon.

Geleitet wird diese Woche von einem Berg- oder Wanderführer aus dem AMICAL alpin Team.

Folgende Leistungen schließt der Reisepreis mit ein:

  • 6 Tage Organisation und Führung durch einen
    Berg- oder Wanderführer aus dem AMICAL alpin Team
  • 5 Übernachtungen DZ/HP in Gasthäuser bzw. Hütten
  • Bergbahnen
  • Rhätische Bahn
  • Rücktransport per Bus nach Oberstdorf
  • Bergroller
  • Besichtigungen Museum

Zusatzkosten

  • Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
  • Weiter Versicherungen

Voraussetzungen

Technik:

Sie sind ein guter Wanderer, sind trittsicher und schwindelfrei. Mit steileren Wanderwegen im Auf- und Abstieg haben Sie keine Probleme.

 

Kondition:

Sie benötigen Kondition für Auf- und Abstiege für bis zu 7 Stunden und beim Abstieg nach St. Antönien bis zu 8 Stunden. Sie sollten diese Tour mit Freude bewältigen können.

 

Sonstiges: Gute Laune und Teamgeist!


VORGESEHENER ABLAUF

01. Tag: KÖRBERSEE - Treffpunkt um 10:00 Uhr bei AMICAL alpin in Oberstdorf. Nach dem gemeinsamen Kennenlernen und der obligatorischen Rucksackkontrolle geht es mit dem Linienbus ins Kleinwalsertal bis nach Baad 1.244 m. Von dort geht es durch das wunderschön gelegene Bärgunttal, mit einem Besuch der Bärguntalpe, bei Sabine hinauf zum Hochalppass 1.938 m. Nach einem herrlichen Rundblick, bergab, vorbei am Körbersee 1.656 m bis zum Hotel Körbersee, wo wir übernachten. Aufstieg 810 hm, Abstieg 350 hm. Gehzeit ca. 5,5 Stunden. ÜB Hotel (-,-,A)

 

02. Tag: BIBERACHER HÜTTE - nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen wir den Körbersee und steigen zur Fell-Alpe 1.350 m ab. Von dort steil hinauf, unter der Braunarlspitze entlang zum Hochbergsattel auf 2.145 m. Nach einer Rast am Sattel, folgen wir dem Wanderweg höhenhaltend, über den Lita 1.836 m und die Schadona Alpe weiter bis zu unserem Tagesziel der Biberacher Hütte
1.846 m. Aufstieg 900 hm, Abstieg 550 hm, Gehzeit
ca. 6 Stunden ÜB Hütte (F,-,A)

 

03. Tag: LINDAUER HÜTTE - heute geht es deutlich mehr bergab als bergauf. Wir steigen von der Biberacher Hütte hinunter zur oberen und weiter zur unteren Ischkarnei Alpe. Von dort folgen wir dem Bachlauf der Lutz bis nach Sonntag 888 m. Dort angekommen, besichtigen wir ein original Walserhaus, welches als Museum umgebaut worden ist. Nach einem Transfer zur Golmerbahn, mit dieser hinauf auf 1.890 m und über einen wunderbaren Höhenweg mit Sicht auf die Sulzfluh zur Lindauer Hütte 1.744m wo wir heute übernachten. Abstieg 1.100 hm Gehzeit ca. 6 Stunden.
ÜB Hütte (F,-,A)

04. Tag: ST. ANTÖNIEN - früh geht es hinauf zum Drusentor 2.343 m mit Sicht auf die Drei Türme. Mit dem Drusentor betreten wir Schweizer Boden. Auf dem Weg bietet uns die Carschina Hütte Zeit für eine Einkehr, bevor wir über den Rätikon Höhenweg bis zur Siedlung Partnun und weiter nach St. Antönien, einem schon im 15. Jahrhundert erwähnten Walser Bergdorf absteigen. ÜB Gasthaus (F,-,A)

 

05. Tag: SCHLAPPIN - heute geht es durch das Gafia Tal zum Rätschenjoch 2.600 m. Nach dem Überqueren des Jochs steigen wir über die Schafcalanda und Älpli bis nach Schlappin. Dort übernachten wir im Berggasthaus. Aufstieg 1.100 hm, Abstieg 960 hm. Gehzeit ca. 7 Stunden.
ÜB Berggasthof (F,-,A)

 

06. Tag: KLOSTERS UND HEIMREISE - wir erleichtern uns den Aufstieg mit der Gotschnabahn um über die Parsennhütte vorbei an der Parsennfurgga und dem Grünsee hinab ins Fondeital bis nach Langwies zu kommen. Von dort geht es mit der Rhätischen Bahn zurück nach Chur, und weiter mit organisiertem Transport zurück nach Oberstdorf. Ankunft in Oberstdorf gegen 15:00 Uhr und Verabschiedung. Aufstieg 320 hm, Abstieg 1.250 hm. Gehzeit ca. 5,5 Stunden.



TOURLEITER

Berg-  oder Wanderführer

aus dem AMICAL alpin Team



TERMINE

Gesamtdauer: 6 Tage

 

Durchführung 4-5 Teilnehmer

 

Walserweg über die Alpen

SA 28.07. bis DO 02.08.2018

845,00 €

  • verfügbar - buchbar


Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!