Haute Route Sommer

"Von Chamonix nach Zermatt - auf den Spuren des Winters"

Haute Route Sommer, Sommer von Chamonix nach Zermatt

Welcher Alpinist und Bergsteiger hat noch nicht von der Haute Route Durchquerung im Winter gehört. Die wenigsten wissen, dass diese Durchquerung in einmaliger Landschaft auch im Sommer gut machbar ist. Wir nehmen Sie in dieser Woche von Chamonix nach Zermatt durch eine einmalige Hochgebirgslandschaft, mit urgemütlichen Hütten, mit. Für ambitionierte Wanderer ist diese Woche gut machbar, wenn etwas Erfahrung in Steigeisengehen vorhanden ist. Kommen Sie mit und erleben mit uns die Aussicht von Mt. Blanc über Grand Combin bis zum Matterhorn. Für konditionsstarke Wanderer ein unvergessliches Erlebnis!

Unsere Leistungen

  • 7 Tage Organisation und Führung durch einen staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • technische Ausrüstung Klettergurt, Seil, Steigeisen, Pickel

Zusatzkosten

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren in Martigny
  • Transfers, Taxikosten Bergbahn ca. 150 Euro
  • HP und Übernachtung auf den Hütten
    ca. 70-80 Euro pro Tag
  • Spesen des Bergführer
  • Reise-Rücktritts-Kostenversicherung
  • Weitere Versicherungen

VORAUSSETZUNGEN

Technik:

Technisch einfache Hochtour. Anstiege mit Schwierigkeitsgrad II im Fels. Anstiege in Firn, Eis 30°, kurze Stellen mit 35-40°. Wanderwege zum Teil ausgesetzt.

 

Kondition: Sie benötigen Kondition für Auf- und Abstiege für bis zu 8-9 Stunden und beim Abstieg nach Zermatt 10,5 Stunden. Sie sollten diese Tour mit Freude bewältigen können. Sicheres Gehen mit Steigeisen setzen wir voraus.

 

Sonstiges: Gute Laune und Teamgeist!


VORGESEHENER ABLAUF

01. Tag: TREFFEN AM BAHNHOF IN MARTIGNY – gegen 10:00 Uhr. Nach der obligatorischen Marerialkontrolle fahren wir mit dem dem Mt. Blanc Express in gut einer Stunde bis nach Montroc. Vom Bahnhof in Montroc geht es in 20 Minuten zur Talstation von Le Tour und weiter mit der Telecabine Charamillion bis Co de Balme 2.193 m. Über einen ange-nehmen Steig wandern wir bis zum Ref. Albert 1er,
2.702 m, wo wir die Möglichkeit haben am nahe gelegenen Gletscher die Steigeisen zu testen. Aufstieg ca. 500 hm. Gehzeit ca. 2 Stunden. ÜB Hütte

 

02. Tag: CABANE D`ORNY 2.826 m – nach dem Frühstück geht es früh über Block- und Moränengelände zum Gletscher. Von dort weiter mit Steigeisen, zuletzt in einfacher Kletterei ins Col de Suprio 3.288 m. Nach dem Col wandern wir über das Plateau du Trient zur wunderschön gelegenen Cabane Trient 3.170 m. Nach einer Stärkung und Mittagspause nehmen wir den Abstieg über ca. 500 hm zur Cabane d’Orny 2.826 m in Angriff wo wir übernachten. Aufstieg 600 hm, Abstieg 500 hm. ÜB Hütte

 

03. Tag: CABANE CHAINRON 2.462 m – von der Cabane d`Orny folgen wir einem wunderbaren, aussichtsreichen Höhenweg ins Col de la Vreya und weiter bis zum Grand Plans 2.188 m, wo ein Sessellift auf uns wartet, der uns mit toller Aussicht hinunter ins idyllisch gelegene Bergdorf Champex 1.470 m bringt. Von Dort geht es per Taxi in
60–70 Minuten nach Lac Mauvoision. Von dort geht es über einen angenehmen Wanderweg hinauf zur Cabane Chanrion 2.462 m Aufstieg 850 hm, Abstieg 840 hm; ÜB Hütte

 

04. Tag: CABANE DES VIGNETES 3.160 m – heute verlassen wir die saftigen Wiesen und folgen dem langen aber flachen Gletscher Glacier du Otemma bis zur Cabane des Bignettes 3.160 m. Zuerst noch angenehm einem Wanderweg folgend durch das sogenannte Wasserschloss bis ins Co de Chermotane 3.053 m. Dann dem flachen Otemma Gletscher entlang, hinauf bis zur Cabane des Vingnettes 3.160 m. Aufsteig 860 hm, Absteig 180 hm.
ÜB Hütte

05. Tag: CABANE DES BERTOL 3.311 m – heute steht eine lange und anstrengende 9-stün-dige Etappe auf dem Programm. Wir brechen früh auf. Nach einem kurzen Abstieg von der Hütte ins Col de Chermontane und Col de Leveque 3.392 m, steigen wir über den Haut Glacier d’Arolla ins Plan de Bertol. Dort folgen wir einem alpinen Steig, der in Blockgelände übergeht und die letzten Meter mit Leitern zur Cabane de Bertol 3.311m, versichert ist. Aufstieg 1.250 hm, Abstieg 1.100 hm. ÜB Hütte

 

06. Tag: UNTERM MATTERHORN ENTLANG NACH ZERMATT – die Königsetappe, nicht nur wegen der grandiosen Aussicht auf Matterhorn und Co, sondern auch wegen ihrer Länge. Wir steigen über den Glacier du Mont Minèr zum Tete Blanche 3.724 m auf. Von dort genießen wir den atemberaubenden Blick Richtung Matterhorn und kommen ins Schwärmen. Über den unter Umständen spaltenreichen Stokji Gletscher und einem ausgesetzten Steig hinunter auf den Zmutgletscher und weiter an die Schönbielhütte. Nach einer Rast steigen wir noch zur Staion Furi ab. Von dort mit der Seilbahn hinab nach Zermatt und nach Herbriggen, wo wir bei Rosi übernachten und bei einem guten Gläschen Wein versuchen die Eindrücke der letzten Tage zu verarbeiten. Aufstieg 800 hm, Abstieg 2200 hm.
ÜB Hotel

 

07. Tag: TRANSFER MARTIGNY UND HEIMREISE – nach einem üppigen Frühstück geht es per Transfer im hoteleigenen Kleinbus zurück zum Ausganspunkt Martigny. Verabschiedung und Heimreise.



TOURLEITER

staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

aus dem AMICAL alpin Team



TERMINE

Gesamtdauer:

7 TAGE

 

4-5 Teilnehmer

 

Haute Route Sommer

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin und buchen mit 100,00 Euro Anzahlung!

SO 08.07. bis SA 14.07.2018

SO 19.08. bis SA 25.08.2018

875,00 €

  • verfügbar - buchbar


Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!