TREKKING MIT EVEREST BC

GIPFELERLEBNIS GOKYO RI 5.357 m

Blick auf den Mount Everest

Herrliche Berglandschaften und die Kultur der Sherpas im Solo Khumbu erleben Sie auf diesem Trekking hautnah. Die abgelegene Region im nord-östlichen Nepal liegt hoch im Himalaya und reicht an den Fuß des höchsten Berges der Welt. Neben dem Mt. Everest liegen dort aber noch eine ganze Reihe weiterer berühmter Himalayagipfel.

 

Die 8.000er Lhotse und Cho Oyu und vor allem die edel geformte, weiß leuchtende Pyramide der Ama Dablam - Wahrzeichen des ganzen Khumbu Gebietes und eisgepanzerter Wächter des bedeutendsten Heiligtums des Landes, des Klosters Tengpoche. Einer der aussichtsreichsten und leicht zu besteigenden 5.000er liegt hier, der Gokyo Peak (5.357 m). Als zweites Highlight besuchen wir das Everest Basislager, um einen interessanten Einblick in die Geschehnisse im Basislager rund um den höchsten Berg der Erde zu bekommen.

UNSERE LEISTUNGEN

  • Organisation des gesamten Trekkings
  • Leitung durch ausgebildeten englisch-sprechenden Sherpa Guide
  • Flug Kathmandu – Lukhla und zurück,10 kg Aufgabe-, 5 kg Handgepäck
  • Luftverkehrsabgabe und Flughafengebühren für Inlandsflug
  • Transfers laut Programm inkl. Inlandsflügen
  • 4 x Hotel*** (DZ, BB)
  • Vollverpflegung während des Trekkings
  • 13 x Standard Lodges (VP)
  • Eintrittsgebühren für den Everest-Nationalpark
  • Gepäcktransport (Tragtiere/Träger), 12 kg frei
  • Notfallapotheke, Pulsoximeter 

AMICAL - ZUSATZ - LEISTUNGEN – IHR PLUS

  • Ganztägige Besichtigungsfahrt im Kathmandu-Tal 
  • AMICAL alpin Präsent
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung 

 

Zusatzkosten:

  • internationaler Flug - Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr persönliches Angebot

VORAUSSETZUNGEN

LEICHTES BIS ANSPRUCHSVOLLES TREKKING

Sie sollten ein geübter und ausdauernder Wanderer sein, der Tagesetappen bis zu 9 h in Höhen bis zu 5.420 m (Cho La Pass) mit Freude bewältigen kann. Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit für exponierte Passagen sind notwendig. 

Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis -15° C sollte zur Grundausrüstung gehören. Zu tragen ist nur Ihr Tagesgepäck, das große Gepäck wird von Trägern oder Tragtieren transportiert. 

 

GIPFELANWÄRTER:

 

Für die 5.000er Besteigungen ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich. 


VORGESEHENER TREKKINGABLAUF

01. Tag: ABFLUG VON ZUHAUSE - mit Zwischenstopp.

 

02. Tag: ANKUNFT IN KATHMANDU - Per Bus werden Sie zum Hotel im Zentrum der nepalischen Hauptstadt Kathmandu (1.300 m) gebracht. Abends erstes Kennenlernen in der Gruppe und Vorstellung des Trekking-Ablaufs. ÜB Hotel (-,-,-)

 

03. Tag: KENNENLERNEN DER STADT - Bei einer halbtägigen Besichtigung mit einem Kulturführer besichtigen Sie die wichtigsten kulturellen Höhepunkte der Stadt: Bodnath, Pashupatinath und Swayambhunath oder ganz nach Interesse. Nachmittags ist noch genügend Zeit für einen Bummel durch Thamel oder letzte Besorgungen. ÜB Hotel (F,-,-)

 

04. Tag: PHAKDING - Am Vormittag fliegen Sie per Kleinflugzeug nach Lukhla (2.860 m). Nach einer Kaffeepause geht es in leichtem Auf und Ab nach Phakding (2.620 m) an den Dudh-Kosi-Fluss („Milch Fluss“) hinunter. 140 Km, Fz 0,5 h/Hm ↑100 ↓300, Gz 3 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

05. Tag: NAMCHE BAZAR - Dem Flusslauf folgend erreichen Sie bald den Eingang des Everest-Nationalparks bei Monjo (2.800 m). Nach einer letzten Hängebrücke über den Dudh-Kosi, der „Hillary Bridge“, führt der Weg in vielen Kehren steil hinauf nach Namche Bazar (3.440 m), dem Hauptort des Solu Khumbu. Vielleicht haben Sie Glück und können am Viewpoint bereits einen ersten Blick auf den Mt. Everest (8.848 m) erhaschen? Hm ↑1100 ↓250, Gz 6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

06. Tag: AKKLIMATISATION - Zur optimalen Höhenanpassung hat sich ein Ausflug ins nahe gelegene Khumjung (3.790 m) bewährt. Ein Abstecher zum mondänen „Everest View Hotel“, der Besuch der alten Gompa im Ort oder die Kaffeepause in der gemütlichen Bakery sollten dabei nicht fehlen. Auf einem anderen Weg wird nach Namche zurückgekehrt, die Sechstausender Ama Dablam (6.856 m), Kang Taiga (6.782 m) und Thamserku (6.623 m) immer im Blick. Hm ↑↓450, Gz ca. 3-4 h.

 

07. Tag: GOKYO-TAL - Heute zweigt unser Weg von der Hauptroute ab und führt uns in das weniger begangene Gokyo-Tal. Über herrliche Aussichtswege folgen Sie einer langgezogenen Traverse hoch über dem Dudh Kosi zu Ihrem Camp in Phortse Tenga (3.680 m). Hm ↑550 m ↓300 m, Gz 5-6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

08. Tag: MACCHERMO - Der Weg führt uns zwischen den imposanten Eisflanken des Arakamtse (6.500 m) und des Macchermo Peak (6.000 m) durch kleine Ansiedlungen hindurch bis zum gleichnamigen Almdorf Macchermo (4.470 m). Hm ↑750 m ↓50 m, Gz 5 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

09. Tag: GOKYO - In angenehmer Steigung verläuft Ihr Weg entlang der Moräne des gewaltigen Ngozumpa-Gletschers ins flache Gokyo-Tal hinein. Drei wunderschöne Seen passieren Sie bis zur Almsiedlung Gokyo (4.750 m), deren Wasser jeweils einen unterschiedlichen Farbton aufzuweisen hat. Hm ↑ 400, Gz 4-5 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

10. Tag: GOKYO RI - Wer Lust hat, kommt mit auf den Gokyo Ri (5.360 m). Der Aufstieg ist technisch einfach und die Aussicht dürfte kaum mehr zu überbieten sein: Vom Cho Oyu (8.201 m) über den Mt. Everest (8.848 m) bis hin zum Makalu (8.485 m) im Osten reicht die Sicht. Ein imposanteres Gipfelpanorama dürfte kaum zu finden sein. Auf dem gleichen Weg geht es wieder hinab zum Gokyo See, wo etwas ausgespannt werden kann. Danach steigen Sie noch ein Stück ab, überqueren den Ngozumpa-Gletscher und erreichen die Sommeralm Dragnag (4.700 m). Hm ↑650 ↓750, Gz 5-6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

11. Tag: CHO LA - Bei guten Verhältnissen ist der Pass „Cho La" (5.420 m) einfach zu begehen, aber dennoch eine anstrengende Etappe. Über steiles Moränengelände mit viel Geröll, zuletzt auch einige Schrofen und Felsen erreichen Sie die Passhöhe. Ein kurzer, flacher Gletscher und ein steiler Felsensteig führen auf der anderen Seite in ein Hochtal hinab. Schon bald wieder auf besserem Weg erreichen Sie entlang der Wände des langgezogenen Lobuche-Massivs die Alm Dzonglha (4.843 m), oberhalb des tiefblauen Chola Tso-Sees. Hm ↑650 ↓500, Gz 7-8 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

12. Tag: GORAK SHEP - auf einem aussichtsreichen Höhenweg unter den senkrechten Nordwänden von Cholatse (6.440 m) und Taboche (6.542 m) hindurch, gelangen wir ins Tal des Khumbu-Gletschers. Über die kleine Almsiedlung Lobuche (4.910 m) erreichen Sie über immer karger werdendes Moränengelände den letzten bewohnten Flecken Land, Gorak Shep (5.288 m). Von hier sind das Everest Basislager (5.400 m) und der Kala Pattar (5.545 m) nicht mehr weit. Hm ↑550 ↓200, Gz 5 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

13. Tag: EVEREST BASECAMP - Spannung liegt in der Luft. Früh stehen wir auf, um das Everest-Basislager (5.400 m) zu besuchen. Mit etwas Glück treffen wir auf Expeditionen und können uns etwas mit den Bergsteigern unterhalten. Später führt uns der Weg über den Gletscher und entlang der Seitenmoräne nach Lobuche (4.910 m) zurück. Nach dem langen Tag tut eine heiße Suppe und ein kühles Bier in der Lodge gut! Hm ↑300 ↓550 Gz 8-9 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

14. Tag: PANGBOCHE – An der mächtigen Zunge des Khumbu-Gletschers vorbei, steigen Sie in die ebene Sanderfläche von Pheriche (4.270 m) ab. Nach der Mittagspause folgen wir dem angenehmen Weg, an Berberitzen- und Wachholdersträuchern vorbei, weiter nach Pangboche (3.980 m) hinab. Hm ↑100 ↓1050, Gz 5 h ÜB Lodge (F,M,A)

 

15. Tag: NAMCHE BAZAR – Auf dem Weg zurück zur „Sherpa-Metropole“ Namche machen wir Rast in Tengboche (3.860 m) mit seinem einmalig gelegenen Kloster. Wenn das Timing stimmt, findet gerade eine Andacht statt und Sie können der buddhistischen Zeremonie beiwohnen. Aber auch so lohnt ein Besuch. Nachmittags geht es zunächst steil hinab nach Phunki Tenga (3.250 m), über den Bach auf die andere Talseite hinüber, und wieder steil hinauf nach Kyangjuma (3.550 m). Nun ist das Gröbste geschafft, eine langgezogene Querung an der steil zum Fluss abfallenden Hangflanke entlang, führt Sie vollends nach Namche Bazar (3.440 m). Hm ↑500 ↓1050, Gz 7 h. ÜB Lodge

 

16. Tag: LUKHLA - Die Ihnen bereits bekannte Route führt Sie in einigem Auf und Ab zurück zum Ausgangspunkt Ihres Trekkings, Lukhla. Hm ↑350 ↓950, Gz 6-7 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

17. Tag: RÜCKFLUG KATHMANDU - Sollte mit dem Wetter alles passen, wird heute nach Kathmandu zurückgeflogen. Nach dem Transfer ins Hotel, steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung, Bummeln oder Beine hochlegen. 140 Km, Fz 0,5 h. ÜB Hotel (F,-,-)

 

18. Tag: KATHMANDU - Ein ganzer Tag steht zur Erholung und weiteren Erkundungen im Kathmandutal zur Verfügung. Falls Sie möchten, organisieren wir Ihnen gerne Ihr geführtes Wunschprogramm (Zusatzkosten) oder Sie ziehen einfach auf eigene Faust los. ÜB Hotel (F,-,-)

 

19. Tag: ABREISE - Transfer zum Flughafen und Heimflug. (F,-,-)

 

20. Tag: ANKUNFT - in der Heimat, je nach Flugverbindung.



TREKKINGLEITER

Erfahrener, englisch sprechender

SHERPA GUIDE



TERMIN

18101

SO 25.03.2018 bis FR 13.04.2018 

 

20 Tage

 

auch zum Wunschtermin ab 2 Personen möglich.. Bitte rufen Sie uns an.

PREIS

 

ab 4 Teilnehmer  2.097,00 Euro pro Person

ab 2 Teilnehmer  2.225,00 Euro pro Person

 

zzgl. Flug  ca. 950,00 Euro- gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr persönliches Angebot

 

EZ-Zuschlag  180,00 Euro pro

DETAIL-AUSSCHREIBUNG

Download
DA_TK Everest Basislager mit Gokyo 18.pd
Adobe Acrobat Dokument 481.5 KB


ICH BIN INTERESSIERT:

Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, benötigen wir Ihre Bestätigung, dass Sie mit unseren Reisebedingungen einverstanden sind. Desweiteren benötigen wir Ihre genaue Adresse, Ihre Telefonnummer sowie Kontaktinformationen für Notfälle. Alle weiteren Angaben in diesem Formular sind freiwillige Angaben!


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!