MANASLU LODGE UMRUNDUNG

"Abseits der Massen rund um den Berg der Seele"

Blick auf den Manaslu

Ursprünglich geprägte Dörfer kennzeichnen diese herrlich schöne Runde um einen der eindrucksvollsten Achttausender. Wegweisend für den ersten Teil der Runde ist das Buri Gandaki, das tief eingeschnittene Tal auf der Ostseite des Manaslu. Das Buri Gandaki wurde von Tibet her besiedelt und so sind auch die Dörfer im oberen Talverlauf stark tibetisch geprägt. Die Überschreitung des 5.100 m hohen Larkya La, große zusammenhängende Bergwälder in den hochgelegenen Tälern beidseits des Passes und natürlich der Manaslu selbst sind die weiteren Highlights dieser eindrucksvollen Trekkingtour.

 

Geleitet wird dieses Trekking von einem ortskundigen, ausgebildeten, englischsprechenden nepalesischen Guide aus unserem langjährigen nepalesischen AMICAL alpin Team.

UNSERE LEISTUNGEN

  • Organisation des gesamten Trekkings
  • Leitung durch englischsprechenden, ausgebildeten Sherpa Guide
  • Trekkinggenehmigung, inkl. aller Gebühren
  • Transfers lt. Programm
  • 3 x Hotel *** (DZ, BB)
  • 13 x Lodge auf Trekking (DZ, VP)
  • Gepäcktransport (Träger), 12 kg frei

AMICAL - ZUSATZ - LEISTUNGEN – IHR PLUS

  • Eintrittsgebühren für Annapurna- und
    Manaslu-Nationalpark
  • Notfallapotheke, Pulsoxymeter
  • AMICAL alpin Präsent
  • Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

zusatzkosten

  • Linienflüge Europa – Kathmandu und zurück, 30 kg Aufgabe- + 7 kg Handgepäck buchen wir gerne für Sie! (ca. 950,00 Euro, je nach Verfügbarkeit)

VORAUSSETZUNGEN

ANSPRUCHSVOLLES TREKKING

Sie sind ein geübter und ausdauernder Bergwanderer, der Tagesetappen von bis zu 8 h in Höhen bis über 5.000 Metern bewältigen kann. Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit für exponierte Passagen ist notwendig. Der Abstieg vom Pass in Richtung Bimthang führt an einigen Stellen über steiles und rutschiges Moränengelände und kann bei ungünstiger Witterung schneebedeckt oder vereist sein, sicheres Gehen mit Steigeisen kann dann erforderlich sein. Ein Schlafsack mit Komfortbereich bis -15° C sollte zur Grundausrüstung gehören. Zu tragen ist nur Ihr Tagesgepäck, das große Gepäck wird von Trägern oder Tragtieren transportiert.


VORGESEHENER TREKKINGABLAUF

01. Tag: ABFLUG VON DEUTSCHLAND – mit Zwischenstopp.

 

02. Tag: ANKUNFT IN KATHMANDU (1.300 m) – Stadtbummel, Sehenswürdigkeiten, letzte Vorbereitungen. Einführung in die nepalesischen Gepflogenheiten und Vorstellung des Trekking-Ablaufs. ÜB Hotel (F,-,-)

 

03. Tag: ARUGHAT – Per Bus nach Arughat (570 m). In Soti Khola, einen kurzen Fußmarsch entfernt, stehen unsere Zelte. 185 km, Fz 8 h/Hm ↑200, Gz 2-3 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

04. Tag: MACHHAKHOLA – an malerischen Getreide- und Reisfeldern vorbei steigt der Weg nach Machhakhola (930 m) an, wo der nächste Lagerplatz liegt. Hm ↑750 ↓400, Gz 6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

05. Tag: JAGAT – Heute verengt sich das Tal Buri Gandaki zur eindrucksvollen Schlucht. Über Tatopani (990 m) ver-lassen Sie allmählich die subtropische Vegetationszone und gelangen nach Jagat (1.370 m). Hm ↑1000 ↓500 Gz 6–7 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

06. Tag: DENG – Durch die wilde Schlucht des Buri Gandaki geht es weiter hinauf und der Hinduismus weicht plötzlich dem Buddhismus, Mani-Mauern und Tschörten anstelle von Shiva-Schreinen. Nach einer Flussüberquerung wird über eine Steilstufe das Dorf Deng (1.935 m) durch tiefe Bambus- und Kiefernwälder erreicht. Hm ↑1050 ↓250 Gz 7 h.
ÜB Lodge (F,M,A)

 

07. Tag: NAMRUNG – Der Weg führt heute malerisch durch den Bergurwald. Flechten-verhangene Kieferbäume wechseln mit lichten Hangflanken, die von kleinen Streusiedlungen bestanden sind. Viele Mani-Mauern und Tschörten säumen den Weg nach Namrung (2.660 m). Hm ↑1275 ↓700, Gz 6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

08. Tag: SAMAGAON – Manaslu, Himalchuli und Ngadi Chuli, begleiten Sie auf Ihrem Weg über Lho (3.230 m), vorbei am großen Namlhaka-Nying-Drubgyu-Choekhorling Kloster, bis ins Dorf Samagaon (3.530 m). Alles trägt tibetische Züge, von den Menschen bis zu den Gebäuden, und zeugt deutlich von der Herkunft der von Norden eingewanderten Bevölkerung. Hm ↑1250 ↓350, Gz 6-7 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

09. Tag: RUHETAG – in Samagoan (3.530 m) und Möglichkeit einer Akklimatisationswanderung zur Pung-Ghyen Gompa (3.870 m) ins Seitental des gleichnamigen Gletschers unter der eindrucksvollen Südwand des Manaslu.
Hm ↑↓400, Gz 2-3 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

10. Tag: MANASLU BC – Aufstieg ins historische Basislager (ca. 4.400 m). Zunächst durch lichten Birkenwald an einem Zungenbeckensee und dem eindrucksvollen Eisfall vorbei, dann durch Krummholz immer steiler die Hänge der Seitenmoräne des Manaslu-Gletschers hinauf. Wenn Sie Glück haben, treffen Sie auf Expeditionsgruppen und können sicherlich die ein oder andere interessante Unterhaltung führen. Abstieg zurück nach Samagaon. ↑↓900 Hm, Gz 5-6 h. ÜB Lodge (F,M,A)

11. Tag: SAMDO – Eine kürzere Etappe führt Sie heute nach Samdo (3.850 m), ein an den Hang geducktes, verschachteltes Dorf mit buddhistischer Gompa, das vor rund 30 Jahren von tibetischen Flüchtlingen aufgebaut wurde.
Hm ↑390 Hm, Gz 3 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

12. Tag: DHARAMSALA PHEDI – An letzten Wachholderbüschen vorbei führt der Weg nach Dharamsala Phedi (4.460 m) am Fuss des Larkya La Passes. Die Landschaft ist nun karg und hochalpin (610 Hm, ca. 3-3 ½ h). ÜB Lodge (F,M,A)

 

13. Tag: BIMTHANG – Sie verlassen Dharamsala Phedi und steigen entlang der Seitenmoräne des mächtigen Larkya-Gletschers auf den Larkya La-Pass (5.135 m) auf, der mit vielen Steinmännern, Steinhaufen und Gebetsfahnen geschmückt ist. Auf der anderen Seite geht es über Moränengelände steil hinab nach Bimthang (3.800 m), einer kleinen Oase auf grüner Almhochfläche. Hm ↑750 ↓1.400,
Gz ca. 8-9 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

14. Tag: TILIJE – Abschied von den hohen Bergen. Durch urwüchsigen Bergwald gelangen Sie zur Alp Tsangling und weiter durch erste Terrassenfelder ins Gurung-Dorf Tilje auf 2.200 m. Hm ↑250 ↓1750, Gz 7 h. ÜB Lodge (F,M,A)

 

15. Tag: BESISAHAR – Sie steigen weiter durch das Dudh Khola ab, wo bei Dharapani (1.950 m) der Weg der Annapurna-Umrundung im Haupttal erreicht wird. Heute steigen Sie noch bis auf die große Schwemmebene nach Tal (1.400 m) hinunter. Das Gurungdorf Jagat (1.300 m) ist dann nicht mehr weit. Hier endet das Trekking und wir fahren mit dem Jeep noch am selben Tag bis Besisahar (760 m).
Hm ↓1.100 ↑200, Gz 6-7 h/30 Km, Fz 2-3 h.
ÜB Lodge (F,M,A)

 

16. Tag: KATHMANDU – Mit dem Bus über Dumre und Mugling nach Kathmandu. Nach Wochen des Lebens „draußen“ freuen Sie sich sicher auf die Annehmlichkeiten der Stadt. 175 Km, Fz 5 h. ÜB Hotel (F,-,-)

 

17. Tag: KATHMANDU – Tag zur freien Verfügung für Besichtigungen und Shopping. ÜB Hotel (F,-,-)

 

18. Tag: HEIMREISE – Transfer zum Flughafen. (F,-,-)

 

19. Tag: ANKUNFT IN DER HEIMAT – je nach Flugzeiten.



TREKKINGLEITER

Erfahrener, englisch sprechender

SHERPA GUIDE



TERMINE

19 Tage

 

18126

MI 28.03.2018 bis SO 15.04.2018

 

Zum Wunschtermin auch ab 2 Personen!

 

PREIS

ab 2 Personen

2.125,00 Euro pro Person

 

ab 4 Personen

1.845,00 Euro pro Person

 

zzgl. internationalem Flug. Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr persönliches Angebot.

 

EZ Zuschlag 150,00 Euro

 

 

DETAILAUSSCHREIBUNG

Download
DA_TK Manaslu Lodge 18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 964.7 KB


ICH BIN INTERESSIERT:

Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, benötigen wir Ihre Bestätigung, dass Sie mit unseren Reisebedingungen einverstanden sind. Desweiteren benötigen wir Ihre genaue Adresse, Ihre Telefonnummer sowie Kontaktinformationen für Notfälle. Alle weiteren Angaben in diesem Formular sind freiwillige Angaben!


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!