FREERIDEN IN COURMAYEUR

VALLE BLANCHE, BIG MOUNTAIN SKIING, POWDER PUR

Courmayeur und Chamonix sind die Kultstätte für echte Freerider und das nicht ohne Grund. Es gibt weltweit nicht viele Regionen die Vergleichbares bieten können. Wenn wir vom Frühstückstisch auf die gewaltige Südflanke des Mt. Blanc schauen, bedeutet das Gänsehaut und der Adrenalinspiegel steigt unweigerlich an. Wo sonst stellt sich uns ein solches Panorama in den Weg? Diese Kulisse verfolgt uns von jetzt an die gesamte Woche, egal wo wir unterwegs sind, er ist immer zu sehen.

 

ACHTUNG!!! Gruppen ab 3 Personen können individuelle Termine vereinbaren (auch 3 oder 4 Tage möglich).

UNSERE LEISTUNGEN

  • 5 Skitage mit erfahrenem Bergführer (inkl. Heliguiding)
  • 6 Übernachtungen/DZ/HP, Hotel Funivia
  • Reiserücktrittkostenversicherung
  • Leihweise: Anseilgurt, VS Geräte
  • Maximal 4 Teilnehmer pro Bergführer

Zusätzliche Kosten:

  • Skipass 5 Tage ca. 230,00 Euro
  • Heli ca. 180,00 Euro pro Flug
  • Verpflegung außerhalb der HP


ZUSATZINFORMATION UND PREISE HELIFLÜGE 

Der Heliport liegt genau am Parkplatz der Val Veny Bahn und ist vom Hotel aus in 5 Min. mit dem Auto zu erreichen.

 

Regionen: Westlich des Mt. Blanc Massivs liegen einige hohe Gipfel, die weitläufige und abwechslungsreiche Abfahrten zu bieten haben. Die Aussicht aus der Kabine des Helikopters lassen jeden Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Landeplätze Courmayeur: Aiguille de Tré la Tête, 3.920 m, Aiguille des Glaciers, 3.816 m Aiguille de Lex Blanche, 3.686 m Pyramides Calcaires, 2.723 m Landeplätze La Thuile: Testa del Rutor, 3.486 m Abfahrt ins französische Miroir, über La Rosière und den Kleinen St. Bernhard Pass zurück zum Ausgangspunkt.

 

Preise: ca. 180,00 Euro pro Flug. In Courmayeur werden mindestens 2 Flüge benötigt um wieder zurück ins Skigebiet von Val Veny zu kommen. Ideale Gruppengrösse ist 4 TN + 1 Guide (Preis p.P.: ca. 700 Euro, 4-5 Flüge, ca. 6.000 hm)

ANFORDERUNGEN

Skitechnik: Zügiges bis sportliches Tempo in allen Schneearten. Freeride Ski (mind. Mittelbreite 90 mm) sind absolut zu empfehlen!

 

Kondition: 4.000 bis 6.000 Abfahrtsmeter pro Tag, kurze Aufstiege zu Fuss oder mit Fellen.

 

Sonstiges: Lawinenausrüstung, Klettergurt kann geliehen werden. Generell können wir das Wochenprogramm verschieden anspruchsvoll gestalten. Bei geschlossenen Gruppen gehen wir natürlich auf die Wünsche der Gruppe ein. Heliskiing können wir jederzeit nach Ihren Wünschen organisieren. Die optimale Gruppengrösse dafür beträgt 4 Personen + Guide. Bei weniger Teilnehmern erhöht sich entsprechend der Preis.


CoUrmayeur Freeride 7 tage



VORGESEHENER ABLAUF

Einen genauen Ablauf der Woche vorherzusagen ist angesichts der vielen Alternativen kaum möglich. Unsere Guides sind seit über 20 Jahren in der Region unterwegs und kennen so viele Touren und Varianten, dass kaum eine Woche der anderen gleicht. In der Regel starten wir am Montag an der Pt. Youla und Cresta d'Arp (2.755 m).

 

Die Seilbahn befindet sich im Skigebiet Val Veny und bietet super schöne, zum Teil steile Hänge und Rinnen, die optimal sind um sich zu akklimatisieren und die Region kennen zu lernen. Am nächsten Tag geht es dann hoch zum Pt. Helbronner (3.462 m). Hier startet die Einfahrt ins berühmte Vallée Blanche. Meist wählen wir eine Variante, die sogenannte "La Noire", die uns rechts an der Spaltenzone vorbei unter einigen spektakulären Felswänden entlang führt. Weitere Abfahrten von der Gipfelstation aus wären über den Toula Gletscher, den wir über die legendäre Eisentreppe erreichen oder bei guten Verhältnissen die Marbrèes Flanke.

 

Sollten Sicht und Wetter uns in tiefere Regionen zwingen geht es ab in den Wald. La Thuile oder das Val Veny bieten da jede Menge Spielplätze. Zum Heliskiing starten wir entweder gleich nahe unserer Unterkunft am Seilbahnparkplatz oder fahren hoch nach la Thuile. Je nachdem ob wir einen oder mehrere Flüge planen gestaltet sich das Programm. Sicherlich einmalig ist der Flug über den Miages Gletscher hoch zur Aig. des Glaciers oder die Aig. Tré la Tête. In La Thuile haben wir eine ganz besondere Runde ausgecheckt, auf der wir bis jetzt noch nie jemanden getroffen haben. Speziell diese Woche ist auch unsere Unterkunft, in der wir schon seit über 20 Jahren zu Hause sind.

 

Nach dem Skifahren wird der Kamin angezündet und die Weinflasche macht beim Bilderaustausch die Runde. Vor kurzem hat in unmittelbarer Nachbarschaft noch eine Weinbar eröffnet, in der gegen Ende der Woche auch öfters Live Musik zu hören ist.

Der folgende Wochenplan ist ein Beispiel, wie eine Woche aussehen könnte. Es gibt natürlich noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten:

 

01. Tag: Anreise nach La Palud, Treffpunkt im Hotel Funivia, gemeinsames Abendessen, Materialcheck, Vorstellung des Wochenprogramms.

 

02. Tag: Val Veny, das Skigebiet liegt nur ca. 3 Autominuten von unserer Unterkunft entfernt. Es eignet sich perfekt als Warm-up für die Woche und wir haben beste Aussicht auf die wuchtige Mt. Blanc Südseite. Mehrmals werden wir die Gondel hoch zur Youla oder Cresta d'Arp (2.755 m) benutzen. In fast alle Himmelsrichtungen verzweigt sich hier das Variantennetz.

 

03. Tag: Mit der neuen Skyway - Gondel hoch zur Punta Helbronner. Hier wird die Luft schon dünner. Über eine Eisentreppe erreichen wir den Glacier de Toule. Nach zwei verschiedenen Varianten Richtung Courmayeur, starten wir erneut von ganz oben und fahren durch das Vallee Blanche nach Chamonix. Im Bus geht's zurück durch den Mt. Blanc Tunnel nach La Palud.

 

04. Tag: Heute haben wir uns für eine Tag Heliskiing entschieden und machen am Vormittag 3 - 4 Runs Richtung Aig. des Glaciers und Lex Blanche. Der letzte Flug geht auf den Mt. Fortin und nach einer steilen Einstiegsrinne genießen wir die weiten Osthänge hinunter ins Val Veny. An der alten Station der Materialseilbahn des Rif. Monzino vorbei, geht es zurück ins Skigebiet Val Veny. Dort gönnen wir uns eine kleine Stärkung und lassen den Nachmittag mit einer schönen Variante von der Cresta d´Arp nach Dolonne ausklingen.

5. Tag: Heute können wir uns entscheiden, ob wir nochmals den Helikopter verwenden, die Felle auspacken oder eine ganz entspannten Freeride Day in La Thuile und La Rossiere einlegen. Wir kommen mit den Seilbahnen auf den Kleinen St Bernhard Pass. Ein kurzer Heliflug bringt uns auf den Testa del Rutor (3486 m). Jetzt folgt eine ca. 2-stündige Abfahrt ins französische Miroir. Gegenüber blicken wir auf die Gipfel der Vanoise Mont Pourri und Grand Motte. Mit dem Taxi geht es in ca. 20 Min. nach La Rosière und weiter mit den Liftanlagen zurück zum Ausgangspunkt. Alternativ: Abfahrt bis zum Rif. de Ruitor, dann mit einem kurzen Aufstieg (ca. 1,5 Std.) auf das Col de Retour und durch ein 400 m langes Couloir ins Skigebiet von La Rosière und zurück nach La Thuile.

 

06. Tag: Jetzt sind wir richtig fit um einen Superclassic von Courmayeur anzugehen (bei sicheren Verhältnissen): Das Couloir des Marbrèes. 07. Tag: Heimreise



TOURLEITER

 

 

Dirk Gröger

Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

TOURLEITER

 

 

Dominik Müller

Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer



TERMINE

18353 SO 11.02.2018 bis SA 17.02.2018

18313 SO 18.02.2018 bis SA 24.02.2018 erste Anmeldungen

 

ACHTUNG!!! Gruppen ab 3 Personen können individuelle Termine vereinbaren (auch 3 oder 4 Tage möglich).

Freeride Courmayeur

Bitte wählen Sie den passenden Termin aus und buchen mit 100.- Euro Anzahlung! 

SO 11.02.2018 bis SA 17.02.2018

SO 18.02.2018 bis SA 24.02.2018

1.279,00 €

  • verfügbar - buchbar


Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!