Ötztaldurchquerung mit Schneeschuhen - "Venter Runde"

Schneeschuhwoche mit Wildspitze 3.772 m - Tirols höchster Berg

"auf den Spuren Ötzis"

Ötztal Durchquerung mit Schneeschuhen, Schneeschuhdurchquerung Ötztal, Venter Runde mit Schneeschuhen, Ötztal Durchquerung für Schneeschuhgeher
Gemeinsam mit Schneeschuhen unterwegs ©Ralf Rumpa

Die Ötztaler Alpen bilden hoch über Vent eine stark vergletscherte Hochgebirgsregion zwischen Tirol und Südtirol. Als Skidurchquerung auf der Sonnenseite des Ötztales ist die Route schon lange ein Klassiker. Doch auch mit Schneeschuhen ist dieses Unterfangen ein extravagantes Abenteuer und bietet die Möglichkeit, während einer Woche zwei der höchsten Gipfel Tirols - Similaun 3.606 m und Wildspitze 3.770 m - zu besteigen.

 

Urgemütliche Hütten und wildromantische Gletscherüberschreitungen prägen diese Woche. Die Tourenziele müssen unter Umständen abhängig von der aktuellen Lawinensituation und dem Können der Teilnehmer angepasst werden.

Unsere Leistungen

  • 5 Führungstage
  • Organistion der gesamten Tour
  • Leitung durch staatlich geprüftem Berg- und Skiführer
  • 4 Hüttenübernachtungen im Lager inkl. Halbpension
  • Leihausrüstung (Gurt, Eispickel, Steigeisen, Karabiner, Seil)

Zusatzkosten

  • Getränke und Speisen über die Halbpension hinaus
  • Gebühren Sessellift
  • Duschmöglichkeiten gegen Gebühr meist vorhanden

  • Stornokosten-Versicherung (Aufpreis ca. 20 Euro inkl. Covid 19 Schutz)
  • Verleih Schneeschuhe, LVS, Pieps, Sonde ca. 30,00 Euro pro Person


ANFORDERUNGEN

SCHWIERIGKEITSGRAD UND KONDITION


Technik: Sie sollten bereits über Erfahrung im Schneeschuhgehen und grundlegende Hochtouren-Kenntnisse (Gehen mit Pickel und Steigeisen, Spaltenbergung, etc.) verfügen.

 

Kondition: für Aufstiege von 800 hm - 1000 hm und bis zu 5 - 8 Stunden Dauer (Auf- und Abstieg) sollte vorhanden sein.

 

Hinweis: Wir werden bei der Auswahl der Touren die aktuellen Wetter- und Schneeverhältnisse sowie das Können der Teilnehmer mit einbeziehen.

VORGESEHENER ABLAUF

01. Tag:

Treffpunkt in Vent (1.895 m) im Ötztal am frühen Vormittag zum Beginn der Venter Runde. Nach der Materialkontrolle steigen wir durch das langgezogene Niedertal zur Martin-Busch-Hütte (2.501 m) auf. Nach einer kurzen Rast geht es weiter zur Similaun Hütte (3.019 m). ↑ 1.100 Hm, Gehzeit ca. 5 h. ÜB Hütte


02. Tag:
Früh brechen wir auf und machen uns mit leichtem Tagesgepäck an den Aufstieg über den Niederjochferner mit seinen sanft geneigten Hängen zum Schneeschuhdepot unterhalb des Similaun. Der Aufstieg folgt dem Westgrat hinauf bis zum Gipfel des Similaun (3.606 m). Nach einer Gipfelrast geht es zurück zur Similaun Hütte, wo wir kurz "Auftanken" können. Danach leicht absteigend über den Winterweg zur Ötzifundstelle und über das Hauslabjoch (3.279 m) auf den Hochjoch Ferner, dem wir weiter ins Tal folgen. Über den Bach zum Arzbödele und steil hinunter ins Tal des Rofenbaches, zuletzt nochmals ein Gegenanstieg zum Hochjoch Hospiz (2.413 m). ↑ 1030 Hm ↓ 1750 Hm,
Gehzeit 7-8h. ÜB Hütte


03. Tag:
Die heutige Etappe führt uns über den Kesselwandferner zum Oberen Guslarjoch (3.361 m) und weiter zum Gipfel des Fluchtkogels (3.500 m). Nach tollem Rundumblick auf die vergletscherte Bergwelt der Ötztaler Alpen steigen wir zur Vernagthütte (2.755 m) ab. ↑ 1.100 Hm ↓ 800 Hm, Gehzeit ca. 6 - 7 h. ÜB Hütte

04. Tag:

Als Tagestour besteigen wir von der Hütte aus die Hochvernagtspitze (Wintergipfel 3.535 m) über den Großen Vernagtferner, zuletzt ohne Schneeschuhe über den Gipfelgrat. Vom Gipfel haben wir einen fantastischen Blick auf unser morgiges Ziel, die Wildspitze (3.772 m), den Höhepunkt unserer Tourenwoche. Zurück zur Hütte auf demselben Weg.  ↑ ↓ 800 Hm, Gehzeit ca. 5 h. ÜB Hütte

 

05. Tag:
Früh brechen wir von der Hütte auf und machen uns an den Aufstieg zum Brochkogeljoch (3.423 m), über das wir den Taschachferner erlangen. Wir traversieren unter dem Hinteren Brochkogel (3.635 m) hindurch bis unter den Gipfelaufbau der Wildspitze (3.772 m), wo wir in einer kleinen Einschartung die Schneeschuhe deponieren. Das letzte Stück geht es zu Fuß über den kombinierten SW-Grat hinauf. Vom Gipfel blicken wir noch einmal zurück auf die Venter Runde und lassen die vergangenen Tage Revue passieren. Bei guten Verhältnissen steigen wir über das Mitterkarjoch (3.468 m) zum gleichnamigen Ferner und zur Breslauer Hütte (2.840 m) ab. Den letzten Abstieg ins Tal nach Vent (1.895 m) hinab, verkürzt uns ein Sessellift, ehe wir auf unsere phänomenale Runde anstoßen können und uns voneinander verabschieden. ↑ 1.000 Hm, ↓ 1.400 Hm, Gehzeit ca. 8-9 Std.



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

TOURLEITER

Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer aus dem AMICAL alpin Team



TERMINE

  

MO 21.03.2022 bis FR 25.03.2022

 

Gesamtdauer

5 Tage

 

Teilnehmer:

min. 5, max 6

 

Land:

Österreich, Italien

Ötztaldurchquerung mit Schneeschuhen "Venter Runde"

Bitte wählen Sie hier Ihren gewünschten Termin aus und buchen mit 100,00 Euro Anzahlung!

 

MO 21.03.2022 bis FR 25.03.2022

 

Ötztaldurchquerung Venter Runde - Schneeschuhe

950,00 €



Bei allen Alpintouren schließen Sie Ihre gewünschten Versicherungen bitte selbst ab. Bitte beachten Sie: Eine Stornokostenversicherung kann nur bis 14 Tage nach Erhalt der Bestätigung abgeschlossen werden. Bei kurzfristigen Buchungen muss diese sofort abgeschlossen werden.

Versicherung einfach selber abschließen:



Hier geht es zu unseren AGBs und zu unseren WICHTIGEN HINWEISEN!